FP-Nepp: Wieder 225.000 Euro Subvention für linksextremen Verein Forum "Arena Wien"

Fördergelder wären sinnvoller in Kindergarten- und Ausbildungsplätze investiert und dort auch dringend benötigt

Wien (OTS/fpd) - Obwohl seit Jahren bekannt ist, dass das Forum "Arena Wien" behördliche Anmeldungen für Veranstaltungen umgeht, absichtlich zu geringe Besucherzahlen anmeldet und dort zudem Sperrstundenüberschreitungen, Aufrufe zu Hass und Gewalt, regelmäßiger Drogenmissbrauch, offene Werbung für Rauschgift und Missachtung des Rechtsstaates keine Seltenheit sind, stuft die Stadt Wien diesen ganz klar linksextremen Verein als förderungswürdig ein, kritisiert heute der Jugendsprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Dominik Nepp.

Erneut ergehen somit 225.000 Euro an das Forum "Arena Wien", in dem sich immerhin auch die Terroristen von Ebergassing nachweislich aufgehalten haben. Die FPÖ-Wien hat im Jugendausschuss, wie auch schon die Jahre zuvor selbstverständlich gegen diese skandalöse Steuergeldverschwendung gestimmt.

Abschließend appelliert Nepp an SPÖ und Grüne, endlich von dieser missbräuchlichen Subventionspolitik in Wien Abstand zu nehmen und die Fördergelder etwa in Kindergarten- und Ausbildungsplätze zu investieren, wo diese auch dringend benötigt werden. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003