Hörl: Mitterlehner bestätigt Zukunftssicherung der Österreich Werbung

ÖVP-Tourismussprecher ruft Länderorganisationen und Kernregionen zu Gesprächen auf

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die österreichische Tourismusbranche und die Österreich Werbung stehen vor großen Herausforderungen. Es gilt, die ausgezeichnete Position als eine der führenden Tourismusnationen zu halten und auszubauen, die hohen Qualitätsstandards weiterhin zu garantieren, das Freizeitangebot auszubauen und auch in Zukunft am stark umkämpften internationalen Wettbewerb auf Augenhöhe mitzuhalten. Daher bin ich froh, dass der ressortverantwortliche Wirtschaftsminister in der heutigen Sitzung des Tourismusausschusses ein klares Bekenntnis zur Zukunftssicherung der Österreich Werbung abgelegt hat. Auch die Aussage von WKÖ-Präsident Christoph Leitl, dass die Mittel der WKÖ für den Tourismus gleich hoch bleiben, beruhigt. Das sagte heute, Mittwoch, ÖVP-Tourismussprecher, Abg. Franz Hörl.

"Der Tourismus ist für viele Regionen in Österreich ein essentieller Wirtschaftsfaktor. Der Tourismussektor ist einer der wenigen Bereiche, der sich in den vergangenen beiden Krisenjahren bewährt und den Wohlstand vieler Menschen gesichert hat. Dieser Erfolg war auf ein gemeinsames Vorgehen aller Verantwortlichen und den Tourismusorganisationen zurückzuführen. Diese Einigkeit brauchen wir auch für die Zukunft, denn unsere Branche ist einem stetigen Wandel ausgeliefert, und wir stehen vor großen Herausforderungen", so Hörl zur aktuellen Situation.

Betreffend die Zukunft der Österreichwerbung nützte Hörl im Ausschuss die Gelegenheit, alle Landesorganisationen zur Zusammenarbeit aufzurufen. "Wir müssen wieder alle an einem Tisch sitzen und gemeinsam die Zukunft der Österreich Werbung sichern", appelliert der Abgeordnete an die Länder und geht sogar einen Schritt weiter: "Es wäre auch sinnvoll, die Kernregionen besonders aus Westösterreich in die Gespräche mit einzubeziehen. Tourismusregionen wie das Ötztal, der Arlberg oder das Zillertal erzielen pro Jahr mehr Nächtigungen wie teilweise ganze Bundesländer", schloss Hörl.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002