Mailath überreicht Kinder- und Jugendbuchpreise der Stadt Wien für 2010

Preise sind mit 8000 Euro dotiert und werden jedes Jahr von unabhängiger Jury zuerkannt

Wien (OTS) - Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny überreichte heute, Mittwoch, im Wiener Rathaus die mit 8000 Euro dotierten Kinder- und Jugendbuchpreise der Stadt Wien für das Jahr 2010 an Gerda Anger-Schmidt und Renate Habinger für "Das Buch, gegen das kein Kraut gewachsen ist", Heinz Janisch und Linda Wolfsgruber für "Wie war das am Anfang" sowie an Michael Stavaric und Dorothee Schwab für "Die kleine Sensenfrau". Der Illustrationspreis ging an Michael Roher für "Fridolin Franse frisiert". Anerkennungsdiplome erhielten zudem Helga Bansch und Heinz Janisch für "Und du darfst rein" sowie Rachel van Kooij für "Eine handvoll Karten").

Michael Stavaric betonte in seiner Dankesrede namens aller PreisträgerInnen: "Mit diesen Preisen macht uns die Stadt Lust, weiter Bücher für Kinder und Jugendliche zu schreiben. Das eigentliche Geschenk ist also nicht die Anerkennung, sondern die Zeit, die wir weiterhin dieser Literaturgattung widmen."

Im Rahmen der Verleihung unterstrich Mailath die Bedeutung des Lesens als Basis für eine erfolgreiche Bildungslaufbahn. Mailath übte weiters Kritik an der derzeitigen Bildungspolitik und unterstrich die Notwendigkeit einer gemeinsamen Schule der 10- bis 14-jährigen: "Wir müssen die Neugier der Kinder, die Lust auf Bildung wecken. Das geht nur mit einem zeitgemäßen Bildungskonzept, das Stärken stärkt und Schwächen schwächt."

Bilder der Veranstaltung sind in Kürze unter http://www.wien.gv.at/rk/ abrufbar.

Für den Inhalt verantwortlich: Jakob Scholz

Rückfragen & Kontakt:

Jakob Scholz
Mediensprecher StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81192
jakob.scholz@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013