Innovative Therapien für Osteoporose Patientinnen: Denosumab - das erste Biologikum in der Osteologie

Wien (OTS) - Osteoporose-Patientinnen steht mit Denosumab ein Therapiekonzept zur Verfügung, das mit seinem völlig neuartigen Wirkmechanismus eine wichtige Alternative zu herkömmlichen Behandlungen darstellt. Anlässlich der Aufnahme des Rank-Ligand-Inhibitors in den Erstattungskodex mit 1.1.2011 laden wir zum

Pressegespräch: Innovative Therapien für Osteoporose Patientinnen

Es informieren:

Prim. Univ. Prof. Heinrich Resch, Vorstand der II. Med. Abt. mit
Gastroenterologie und Rheumatologie am KH Barmherzige Schwestern
Wien; Präsident der Österr. Gesellschaft für Knochen und
Mineralstoffwechsel

Prim. Univ. Doz. Dr. Ludwig Erlacher, Vorstand der II. Med. Abt. mit
Rheumatologie und Osteologie sowie Akutgeriatrie am SMZ Süd -
Kaiser-Franz-Josef-Spital

Univ.-Prof. Dr. Gerold Holzer, Universitätsklinik für Orthopädie,
Medizinische Universität Wien

Univ. Prof. DDr. Johannes Huber, Vorstand der Abt. für
Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Univ.-Klinik
für Frauenheilkunde Wien, Medizinische Universität Wien

Dr. Barbara Möller, MPH, Senior Manager Corporate Affairs bei Amgen
GmbH Österreich

Bild(er) finden Sie nach Ende der Veranstaltung
im AOM/Original Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter
http://bild.ots.at, www.pressefotos.at und www.picturedesk.com.

Datum: 27.1.2011, um 09:00 Uhr

Ort:
in der Meierei/Steirereck im Stadtpark
Am Heumarkt 2A, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung: Fischill PR, Mag. Miriam Eberherr, MA,
Tel: 01/408 68 24, office@fischill.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002