EANS-Adhoc: Alpine Select AG / Beendigung des Aktienrückkaufs per 4. März 2011

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

18.01.2011

An der ordentlichen Generalversammlung vom 30. April 2009 haben die Aktionäre ein Aktienrückkaufprogramm im Umfang von bis zu 10% genehmigt zwecks nachfolgender definitiver Vernichtung der Aktien durch eine Kapitalherabsetzung. Das Programm wurde an der Generalversammlung vom 29. April 2010 um ein Jahr verlängert.

Der Verwaltungsrat der Alpine Select AG hat entschieden, das Aktienrückkaufprogramm per 4. März 2011 zu beenden und der Generalversammlung die Herabsetzung des Aktienkapitals durch Vernichtung der bis zu diesem Datum zurückgekauften Aktien vorzuschlagen.

Wie in vergangenen Jahren, beantragt der Verwaltungsrat der am 18. April 2011 stattfindenden Generalversammlung, den Verwaltungsrat zu ermächtigen, nach eigenem Ermessen Aktien der Gesellschaft im Rahmen eines Aktienrückkaufprogramms bis maximal 10% des Aktienkapitals zurückzukaufen. Der Verwaltungsrat wird von dieser Ermächtigung nach der Generalversammlung dann Gebrauch machen, wenn der Börsenkurs stark vom inneren Wert abweicht.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Alpine Select AG Bahnhofstrasse 23 CH-6301 Zug Telefon: +41 41 720 44 11 FAX: +41 41 720 44 12 Email: hstrehler@alpine-select.ch WWW: www.alpine-select.ch Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: CH0019199550 Indizes: Börsen: Investmentgesellschaften: SIX Swiss Exchange Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Walter Geering
Alpine Select AG, Bahnhofstrasse 23, 6300 Zug
Telefon 041 720 44 10, Fax 041 720 44 12
wgeering@alpine-select.ch/www.alpine-select.ch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0013