Karner: Leitner-SPÖ hat noch keinen Finger für die Sicherheit in NÖ gerührt

Die NÖ Exekutive liefert Erfolge - die SP-NÖ betreibt Verunsicherung

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Was die Leitner-SPÖ aufführt, wenn es um Sicherheitsfragen in Niederösterreich geht, grenzt an pure Verhöhnung. Auf der einen Seite liefert unsere Exekutive großartige Erfolge und leistet ausgezeichnete Arbeit für mehr Sicherheit, auf der anderen Seite hat die SP-NÖ nichts Besseres zu tun, als ständig alles schlechtzureden und die Menschen zu verunsichern. Das haben sich vor allem unsere Polizistinnen und Polizisten nicht verdient", kommentiert VP-Sicherheitssprecher LAbg. Mag. Gerhard Karner heutige Aussagen von SP-Findeis.

"Während Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in Zusammenarbeit mit dem Landespolizeikommando und der Sicherheitsdirektion konkrete Ergebnisse für Niederösterreich umsetzt, hat die SP-NÖ noch keinen einzigen Finger für mehr Sicherheit gerührt und keinerlei Erfolge vorzuweisen. Der populistische Ruf nach mehr Polizisten und inhaltsleere Sicherheitsgespräche für die eigenen Funktionäre bringen den Niederösterreichern herzlich wenig", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001