SPÖ Rohr: Moderne Lehrlingsausbildung sichert den Wirtschaftstandort Kärnten

WK-Präsident Pacher und FPK-Lehrlingsreferent Scheuch sollten die SPÖ-Vorschläge für moderne Lehrlingsausbildung seriös diskutieren. Zutrittsverbot zu Berufsschulen aufheben!

Klagenfurt (OTS) - "Die Aufregung, die SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser und ÖGB-Vorsitzender Hermann Lipitsch mit ihrem Vorschlag zur Gründung von Lehrlingsverbünden bei WK-Präsident Pacher und FPK-Lehrlingsreferent Scheuch auslöste, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", kommentiert SPÖ-Klubobmann Reinhart Rohr die Kritik. Mit sturer Klientel- und Parteipolitik sei jedenfalls auch in Sachen Lehrlingsausbildung kein Staat zu machen, so Rohr.

"Der Wirtschaftskammer sollen nicht Kompetenzen entzogen werden. Vielmehr gilt es Möglichkeiten zu finden, um unsere Jugendlichen besser zu unterstützen. Es geht um die Zukunft unserer Kinder und um die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Kärnten", macht Rohr aufmerksam.

Die reflexartige Ablehnung von Wirtschaftskammer-Präsident Pacher zu Verbesserungsvorschlägen erinnert leider nur zu gut an die schlechte alte ÖVP-Tradition, mit der diese Partei sich immer wieder gegen eine Weiterentwicklung zu wehren versucht, wie das Beispiel Bildungspolitik zeigt.

Die SPÖ wird die Ideen für die Lehrlingsausbildung mit Nachdruck weiter verfolgen und lädt alle Sozialpartner, auch die WK ein, sich der Weiterentwicklung nicht zu verschließen.

"Die Lehre mit Matura ist zu befürworten, allerdings darf sich Scheuch nicht auf irgendwelchen Lorbeeren ausruhen. Er muss die Realität erkennen, die leider heißt, dass Lehrlinge oft als billige Arbeitskräfte abqualifiziert werden und, dass jeden Tag bis zu sieben junge Menschen mangels Perspektiven aus Kärnten weggehen und nicht zurückkommen", zeigt Rohr auf.

"Es ist höchst an der Zeit die parteipolitische Brille abzusetzen, und die unsinnige Weisung, die dem ÖGB den Zutritt für wichtige Beratungen zu Berufsschulen verbietet, endlich zurückzunehmen", appelliert Rohr an Scheuch.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003