ÖAMTC: Sprit ist in Österreich um bis zu 6,6 Cent zu teuer

Neue Rekordpreise durch unangemessene Preissteigerungen während der Feiertage

Wien (OTS) - "Trotz gestiegener Rohölpreise müssten Benzin und Diesel in Österreich derzeit billiger erhältlich sein, als das der Fall ist", ärgert sich ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperte Martin Grasslober. Seit Anfang Dezember 2010 sind die Spritpreise an Österreichs Tankstellen nämlich enorm gestiegen. Ein Liter Super-Benzin kostet jetzt im Schnitt um satte 11,3 Cent und ein Liter Diesel sogar um 13,7 Cent mehr als noch vor einem Monat. Zieht man von den Preiserhöhungen an Österreichs Zapfsäulen die seit Jahresbeginn erhöhte Mineralölsteuer (MöSt) ab, so bleibt immer noch eine Preissteigerung von 6,5 Cent pro Liter Super-Benzin und 7,7 Cent pro Liter Diesel bestehen. "Während der Feiertage wurde zusätzlich kräftig an der Preisschraube gedreht", kommentiert der ÖAMTC-Experte die Situation. "Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass das rund um die Erhöhung der MöSt den Konsumenten weniger auffallen wird."

Natürlich kann eine rund zehnprozentige Verteuerung des Öls nicht spurlos am Endverbraucher vorbeigehen. "Allerdings wirken sich die Rohölpreise, wie auch die Mineralölindustrie in der Vergangenheit wiederholt festgestellt hat, nicht 1:1 auf den Spritpreis aus", erläutert der ÖAMTC-Experte. "Realistischer ist vielmehr ein Einfluss von lediglich zehn Prozent auf den Gesamt-Spritpreis." Nach ÖAMTC-Berechnungen müsste der Preis für den Liter Super-Benzin etwa bei 1,280 Euro liegen und jener für den Liter Diesel bei 1,224 Euro. "Unter dem Strich heißt das, dass es seitens der Mineralölindustrie für die zusätzlichen Preissteigerungen beim Liter Super-Benzin von 5,3 Cent und beim Liter Diesel von 6,6 Cent erheblichen Erklärungsbedarf gibt", sagt der ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperte fest.

Durchschnittspreise in den Bundesländern (Stand 18. Jänner 2011), Bundesland (Super/Diesel): Burgenland (1,343/1,288 ), Kärnten (1,328/1,281), Niederösterreich (1,332/1,291), Oberösterreich (1,339/1,298), Salzburg (1,328/1,285), Steiermark (1,324/1,279 ), Tirol (1,336/1,295), Vorarlberg (1,344/1,306), Wien (1,324/1,286). Die Durchschnittspreise in Österreich liegen derzeit bei 1,333 Euro für Super-Benzin und 1,290 Euro für Diesel.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Ralph Schüller
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001