Steirischer Fernwärme-Rekord: 2010 höchster Verbrauch seit 50 Jahren!

Vorjahr um 9 Prozent kälter als "Normaljahr". Energie Steiermark für weitere Kapazitäts-Steigerung "gerüstet". Förderung von 1.000 Euro für jeden neuen Anschluss.

Graz (OTS) - Noch nie zuvor wurde in der Steiermark soviel Fernwärme verbraucht wie 2010: Exakt 1559 Gigawattstunden hat die Energie Steiermark an ihre über 50.000 Kunden geliefert und damit den alten Spitzenwert aus dem Jahr 2005 (1406 GWh) deutlich übertroffen.

"Dieses Jahr hat alle Rekorde gebrochen, es war um rund 9 Prozent kälter als im langjährigen Durchschnitt", so Konzernsprecher Urs Harnik. Engpässe in der Versorgung gab es nicht, "unsere Erzeugungs-und Leitungskapazitäten sind für weitere Absatzsteigerung bestens gerüstet. 2011 starten wir mit Arbeiten, welche die Leistung der bestehenden Fernwärme-Leitung von Mellach nach Graz deutlich erhöhen."

Die außerordentliche Absatzsituation 2010 "hat alle unsere Planwerte deutlich überschritten", so Vorstandssprecher Dr. Oswin Kois. "Auch die stark wachsende Zahl an Neu-Anschlüssen dürfte nach ersten Analysen für eine überaus erfreuliche Bilanz im Bereich Fernwärme sorgen". Die Energie Steiermark fördert den Umstieg auf die umweltfreundliche Energieform Fernwärme gemeinsam mit dem Land mit bis zu 1.000 Euro bei jedem neuen Anschluss.

Mit Abstand am meisten Energie wurde übrigens am 26. Jänner des Vorjahres verbraucht - damals verzeichnete man in Graz einen Tagesmittelwert von minus 8,4 Grad Celsius, auf Platz zwei rangiert der 17. Dezember - damals hatte es durchschnittlich minus 7,7 Grad Celsius.

Für das Haushaltsbudget des durchschnittlichen Haushalts wird sich die extreme Kälte im Vorjahr voraussichtlich in Summe mit rund 50 bis 60 Euro Mehrkosten bemerkbar machen. Der Fernwärmepreis ist übrigens seit 2008 stabil.

Da die Heizsaison erst im April zu Ende ist, hängt jedoch viel von den Temperaturen der kommenden Wochen ab: "Hält die außerordentlich warme Wettersituation der letzten Tage an, ist möglicherweise für andere Extreme und Überraschungen im Jahr 2011 gesorgt", so Harnik.

Rückfragen & Kontakt:

Energie Steiermark AG
Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris
Leiter Konzernkommunikation
Tel.: +43 (316) 9000 5926, Mobil: +43 (664) 180 1780
urs.harnik@e-steiermark.com
Fax: +43 (316) 9000 20829
8010 Graz, Leonhardgürtel 10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EST0001