Coronati 2011: Baugewerbe vergibt Fairness-Preise

Vorbildliche Persönlichkeiten und Einrichtungen im Einsatz gegen Schwarzarbeit, für energieeffizientes Bauen und seniorengerechtes Wohnen gesucht

Wien (OTS/PWK023) - Mit dem Coronati 2011 prämiert das
Baugewerbe heuer zum dritten Mal besondere Verdienste um den fairen Wettbewerb und das energieeffiziente Bauen, sowie erstmals einen Preis für seniorengerechtes Wohnen. Die Bundesinnung Bau in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) würdigt mit dieser Initiative im Rahmen ihres Projektes BAUfair! Persönlichkeiten und Einrichtungen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die sich durch den vorbildlichen Einsatz für korrekte Marktbedingungen, umweltfreundliche Bauweisen und altengerechte Wohnformen auszeichnen.

"Kreative und innovative Ideen und Leistungen auf diesen Gebieten sind dem Baugewerbe ein zentrales Anliegen und verdienen eine entsprechende Würdigung und öffentliche Aufmerksamkeit!", begründet der Bundesinnungsmeister des Baugewerbes, Ing. Hans-Werner Frömmel, die Initiative der heimischen Baumeister. Vergeben werden in jeder Kategorie ein Hauptpreis, die Coronati-Trophäe, und ein Anerkennungspreis. Benannt wurde der Fairnesspreis nach den "quatuor coronati", den vier Gekrönten, die als Schutzpatrone der Bauhütten gelten.

Über die Landesinnungen Bau besteht bis 8. April 2011 die Möglichkeit, je Kategorie einen Kandidaten für ihr Bundesland zu nominieren. Die Preisträger werden von einer Jury aus Politikern, Interessensvertretern, Journalisten und Baufachleuten ermittelt. Das Projekt steht unter dem Ehrenschutz von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Die feierliche Verleihung der Coronati-Preise 2011 findet am 19. Mai in Pörtschach am Wörthersee statt. (AC)

Rückfragen & Kontakt:

Projektmanagement BAUfair
Tel: 01/876 48 47
Email: baufair@esprit-pr.at
www.baufair.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002