Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von "KRK" bis "Vorhang auf für junge Künstler"

St. Pölten (OTS/NLK) - Grenzüberschreitungen zwischen Kontrabass und Elektronik bietet das Projekt "KRK" mit George Cremaschi und Matt Ostrowski morgen, Mittwoch, 19. Jänner, im Essl Museum in Klosterneuburg. Der Abend im Zeichen experimenteller Avantgarde beginnt um 20 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Essl Museum unter 02243/370 50-150, e-mail office@sammlung-essl.at und www.sammlung-essl.at/musik.

Das Tonkünstlerorchester Niederösterreich bestreitet in dieser Woche die letzten Auftritte der aktuellen Neujahrskonzerttournee durch Niederösterreich: morgen, Mittwoch, 19. Jänner, ab 19 Uhr im Festsaal Pfaffstätten (nähere Informationen und Karten unter 02252/889 85 und e-mail marktgemeinde@pfaffstaetten.gv.at), am Donnerstag, 20. Jänner, ab 19 Uhr im Festsaal Echsenbach (02849/8218), am Freitag, 21. Jänner, ab 19.30 Uhr im Festsaal Laa an der Thaya (02522/2501-91) sowie am Samstag, 22. Jänner, ab 18 Uhr in der Hauptschule Neulengbach (02772/521 05-52 und e-mail ilona.muhr@neulengbach.gv.at). Nähere Informationen auch bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83 und www.tonkuenstler.at.

Unter dem Titel "... und weiß nicht wohin" wird der Liedspezialist und Wahlkremser Robert Holl am Donnerstag, 20. Jänner, ab 19.30 Uhr im Rahmen der Reihe "Kammermusik Erklärt Gehört" der Ludwig-Ritter-von-Köchel-Gesellschaft im Kloster Und in Krems/Stein sieben Lieder aus dem "Reisebuch aus den österreichischen Alpen" von Ernst Krenek ("Motiv", "Wetter", "Friedhof im Gebirgsdorf", "Regentag", "Unser Wein", "Alpenbewohner" und "Epilog") mit vier Werken von Franz Schubert ("Der Wanderer an den Mond" D 870, "Das Heimweh" D 851, "Das Zügenglöcklein" D 871 und "Der Wanderer" D 649) verbinden. SchülerInnen und Kinder haben freien Eintritt; nähere Informationen und Karten beim Kulturamt der Stadt Krems unter 02732/80 15 75, e-mail tickets@koechelgesellschaft.at und www.koechelgesellschaft.at.

Mit Joseph Haydns Symphonie D-Dur "Die Uhr" Hob I:101 und dem Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur Hob VIIe:1 sowie der Symphonie Nr. 36 C-Dur "Linzer" KV 425 von Wolfgang Amadeus Mozart stellt die Sinfonietta Baden ihr Konzert am Donnerstag, 20. Jänner, ab 19.30 Uhr im Congress Casino Baden ganz in das Zeichen der Wiener Klassik; die beiden Dirigenten an diesem Abend sind Holger Groh und Jörg Bierhance. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at bzw. www.sinfoniettabaden.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 20. Jänner, sind Alf Poier & die obersteirische Wolfshilfe zu Gast in der Bühne im Hof in St. Pölten; "This isn't it" beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Das bislang vor allem für barocke und klassische Klänge bekannte Blechbläserquintett Brass for Fun präsentiert am Donnerstag, 20. Jänner, ab 20.30 Uhr in der "babü" in Wolkersdorf sein neues Programm "Brass for Fun goes Jazz". Nähere Informationen und Karten in der "babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Die Walter-Lehner-Musikschule Hollabrunn lädt am Donnerstag, 20. Jänner, ab 18 Uhr bei freiem Eintritt zum "Jour-Fixe-Konzert" des Monats Jänner in die Musikschule Hollabrunn. Nähere Informationen bei der Musikschule Hollabrunn unter 02952/2467, e-mail ms-hollabrunn@aon.at und www.musikschulehollabrunn.at.

Fingerpicking von und mit Peter Ratzenbeck unter dem Motto "Der Meister an der Gitarre" steht am Donnerstag, 20. Jänner, in der Bühne Mayer in Mödling auf dem Spielplan. Am Freitag, 21. Jänner, sorgen dann After Teatime für Stimmung. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail mayer.moedling@kabsi.at und www.mautwirtshaus.at.

Im Alten Depot in Mistelbach tritt am Freitag, 21. Jänner, ab 21 Uhr die fünfköpfige Wiener Formation First Aid auf, die zuletzt im Vorjahr das Album "Very Last Universe" veröffentlichte. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und www.erste-geige.at.

Am Freitag, 21. Jänner, veranstaltet auch die Österreichisch-Tschechische Gesellschaft Wirtschaft (ÖTGW) zum nunmehr vierten Mal das Neujahrskonzert der Stadtmusik Hollabrunn unter Kapellmeister Joachim Celoud im Stadttheater Znaim; Beginn ist um 19.30 Uhr. Auch in diesem Jahr ist der Erlös des Konzertes dem grenzüberschreitenden Kindergartenprojekt gewidmet, in dessen Rahmen Znaimer und Retzbacher Kinder gemeinsam betreut werden. Karten unter e-mail neujahrskonzert@oetgw-rchs.org; nähere Informationen unter www.stadtmusik-hollabrunn.at.

Ein Benefizkonzert gibt es auch am Samstag, 22. Jänner, ab 19.30 Uhr im Museum Mödling: Das Duo Saitenwind (Eva Stangler und Barbara Tomschy) spielt dabei zugunsten des Vereins der Freunde des NÖ Heilpädagogischen Zentrums Hinterbrühl. Nähere Informationen bei der Kultur-Hotline Mödling unter 0664/152 52 10.

Operetten-Evergreens wie "Da geh ich ins Maxim", "Gern hab ich die Frau'n geküsst" oder "Wie mein Ahnl zwanzig Jahr" gemischt mit Jazz, Pop und puertoricanischen Melodien bringt die Matinée "Sing Again" mit Wolfgang Gratschmaier am Sonntag, 23. Jänner, ab 11 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer der Bühne Baden. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Ebenfalls am Sonntag, 23. Jänner, bringt der Kirchenchor Baden St. Stephan unter der Leitung von Martin Melcher ab 10.15 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Stephan in Baden als Musik im Gottesdienst die "Windhaager Messe" von Anton Bruckner zur Aufführung. Nähere Informationen unter 02252/484 26, e-mail kirchenchor@baden-st-stephan.at und
http://kirchenchor.baden-st-stephan.at.

Ab 19 Uhr präsentiert dann am Sonntag, 23. Jänner, Peter Paul Hassler im Haus der Kunst in Baden sein erstes diesjähriges "Traummelodien-Wunschkonzert"; begleitet wird er dabei von Monika Klapps-Hassler und Christian Hochher. Karten unter 0664/280 39 13; nähere Informationen unter e-mail info@pphassler.at und www.pphassler.at.

Schließlich bringt der Mödlinger "Philharmonia-Zyklus" am Montag, 24. Jänner, ab 19.30 Uhr im Stadttheater Mödling ein Gesprächskonzert für die Jugend unter dem Motto "Vorhang auf für junge Künstler". Nähere Informationen unter 02236/231 27 und e-mail e.werba@philharmoniazyklus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003