In einzelnen Regionen Bodennebel und Reifglätte möglich

Zwei Grenzübergänge nach wie vor gesperrt

St. Pölten (OTS/NLK) - Heute, Dienstag, 18. Jänner, sind die Fahrbahnen der Bundes- und Landesstraßen in Niederösterreich überwiegend trocken, aber auch teilweise nass. Im gesamten Landesgebiet kann es abschnittsweise zur Bildung von Reifglätte kommen. In großen Teilen des Waldviertels, Weinviertels und Industrieviertels gibt es abschnittsweise Bodennebel mit Sichtweiten zwischen 50 und 70 Metern.

Die Temperaturen beliefen sich heute Früh auf zwischen - 4 Grad, die in Horn und Raabs an der Thaya gemessen wurden, und + 8 Grad in Gloggnitz. Wegen Hochwassers gesperrt sind die Grenzübergänge in die Slowakei auf der L 3016 bei Angern an der March bzw. auf der B 48 bei Hohenau an der March.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßenbetrieb, Telefon 02742/9005-60262, e-mail winterdienststelle@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001