Der frühere AK-Vizepräsident Erwin Kaiser wird 90

Linz (OTS) - Seinen 90. Geburtstag feiert am 20. Jänner der langjährige Arbeiterkammer-Vizepräsident Erwin Kaiser. Jahrzehntelang setzte er sich erfolgreich für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Oberösterreich ein. Die Anliegen der Pendler und der behinderten Menschen lagen ihm besonders am Herzen.

Seine berufliche Laufbahn begann Erwin Kaiser als Verwaltungsbeamter bei der ÖBB. In der Folge war er als Vertrauensmann in der Eisenbahnergewerkschaft, als ÖBB-Direktionssekretär, als Mitglied der Vollversammlung und des Präsidiums der Arbeiterkammer sowie von 1970 bis 1984 als AK-Vizepräsident tätig.

Seine zutiefst soziale Einstellung fand unter anderem in wirksamen Initiativen zugunsten behinderter Menschen ihren Ausdruck. Große Verdienste erwarb sich Erwin Kaiser auch in der Verkehrspolitik: So leitete er das erste oberösterreichische Pendlerservice, das die Fahrpläne bedarfsgerechter gestaltete, und regte schon 1973 die Gründung eines Verkehrsverbundes an. Für diese Leistungen wurde ihm 1984 der Berufstitel Regierungsrat verliehen.

Die Arbeiterkammer Oberösterreich gratuliert recht herzlich zum 90. Geburtstag und wünscht Erwin Kaiser noch viele gesunde Jahre!

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Walter Sturm
Tel.: (0732) 6906-2192
walter.sturm@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001