ÖAMTC: Unfall im Absberg Tunnel auf der Tangente legte Frühverkehr lahm

15 Kilometer Rückstau

Wien (OTS) - Ein Auffahrunfall im Absberg Tunnel hat Dienstagfrüh kurz nach sechs Uhr den Verkehr auf der Südost Tangente (A23) in Fahrtrichtung Kagran weitgehend lahm gelegt, berichtet der ÖAMTC. Im Tunnel war nur der äußerst rechte Fahrstreifen frei. Der Stau reichte weit auf die Süd Autobahn (A2) bis etwa Wiener Neudorf - rund 15 Kilometer - zurück.

Auch auf dem Verteilerkreis Favoriten selbst, auf allen Zufahrten sowie auf den Ausweichstrecken, wie etwa der Triester Straße oder der Laxenburger Straße war ein Weiterkommen vielfach nur im Schritttempo möglich.

Der ÖAMTC riet Autofahrern, am besten über die Wiener Außenring Schnellstraße (S1) und die Ost Autobahn (A4) auszuweichen.

Gegen 7.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt.

Aktuelle Infos: www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001