Verstaatlichung von Skigebieten ist Schnapsidee á la ÖVPNÖ

Krismer: Steuergeld zuerst an der Börse verzocken und dann in schmilzende Branche versenken

St. Pölten (OTS) - Die Verstaatlichung von Schigebieten ist eine Schnapsidee aus Sicht der stellvertretenden Klubobfrau der Grünen Niedrösterreich Helga Krismer. "Im Büro Bohuslav liegen Studien über die Entwicklung des Tourismus in Niederösterreich - auch im Lichte des Klimawandels. Gutes Steuergeld in eine schmilzende Branche zu stecken ist eine Schnapsidee", ärgert sich Krismer über den planlosen Umgang im Steuergeldern. Die touristische Zukunft NÖ liegt im Kultur-und Gesundheitssegment.
Darüber hinaus hätte Krismer gerne gewusst, wo die ÖVP soviel Geld lukriert hat, um sich eine private Medizin-Uni und Skigebiete zu leisten.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002