M. Ehrenhauser (Liste Martin) über Referendum im Sudan: "Überwiegend friedlich und gut organisiert"

Straßburg (OTS) - Der unabhängige EU-Abgeordnete Martin Ehrenhauser (Liste Martin) bezeichnet das Referendum über die Sezession des südlichen Teils des Sudans als "überwiegend friedlich und gut organisiert."

"Die Volksabstimmung verlief trotz hoher Wahlbeteiligung ruhig und geordnet. Die hohe Anzahl der Teilnehmer muss für alle Beteiligten ein klares Signal dafür sein, das Ergebnis zu respektieren", analysiert Ehrenhauser.

Ehrenhauser war als Wahlbeobachter mit einer Delegation des EU-Parlaments in den Sudan gereist, um sich als Teil der EU-Wahlbeobachtermission (EU EOM) vor Ort ein Bild von der Lage zu verschaffen. Auszählungen von ersten Wahlsprengeln deuten auf eine deutliche Mehrheit für die Unabhängigkeit bei einer hohen Wahlbeteiligung hin. Das Ergebnis des Urnenganges wird am 14. Februar 2011 offiziell bekannt gegeben.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Schweitzer
Büroleitung / Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +32 485 864 112
E-Mail: schweitzer@ehrenhauser.at
Web: http://www.ehrenhauser.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008