Hochwasser setzt Schifffahrt wieder eindrucksvoll Grenzen!

Wien (OTS) - Die Umweltorganisation VIRUS nimmt das aktuelle Donauhochwasser zum Anlaß, mit überholten Vorurteilen über die Schifffahrt aufzuräumen. Sprecher Wolfgang Rehm: "Die Donau hat uns jetzt wieder eindrucksvoll gezeigt, dass es entgegen stereotypen politischen Ansagen keine ganzjährige Schifffahrt geben kann, wegen Hochwassers musste jüngst wieder der Betrieb eingestellt werden."

Das Besondere an der gegenwärtigen Situation war laut VIRUS der sehr rasche Anstieg der Pegelstände, wo sich die Donau blitzschnell und mit geringer Vorwarnzeit aus einer Niedrigwassersituation über die höchsten schiffbaren Wasserstände hinaus katapultierte. An einem Großteil der österreichischen Donau dauerte die Sperre 2,5 Tage, die Verbindung Richtung Deutschland zum Rhein Main Donau-Kanal wird nach wie vor als unterbrochen gelistet. "Auch wenn sich aktuell die Unterbrechungsdauer in Grenzen halten sollte, derartige Ereignisse können sich auch über mehrere Wochen erstrecken," warnt Rehm davor, mögliche Einschränkungen durch Hochwasserrereignisse unterzubewerten.

Wie VIRUS bedauert, hielte sich "faktenresistent und unausrottbar" die Vorstellung, es könnte ein 100%ig verlässlicher Wasserweg mit einer 365 tägigen Befahrbarkeit erreicht werden. "EU-Regionalkommissar Johannes Hahn stösst mit seinen unseligen Vorschlägen zur Donaustrategie, deren eigenliche Ziele konterkarierend, leider erneut ins selbe Horn," bedauert Rehm. Im Gegensatz zu diesen unerfüllbaren Erwartungen bleibe die Donau ein begrenzt zuverlässiger Verkehrsweg. "Hochwasser betrifft Stauräume und Fließstrecken gleichermaßen, und kein Ausbauprojekt der Welt kann daran etwas ändern, die einzig wirksamen Gegenmittel sind hohe intermodale Flexibilität im Logistikbereich und funktionierende Eisenbahnsysteme im Donaukorridor," so Rehm abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Rehm
Tel.: 0699/12419913
virus.umweltbureau@wuk.at
http://virus.wuk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VIR0001