TW1 KunstRaum - Das Videoprojekt "short cuts" täglich ab 19. Jänner

TW1 zeigt Jürgen Ramachers und Christian Einfalts Videokunst, die von deren Selbstdarstellung in skurrilen und ironischen Posen geprägt ist.

Wien (OTS) - Nach Sepp Dreissinger, Lena Lapschina, Richard Kriesche, Oskar Stocker, Jimmy Zurek und Tobias Hermeling bespielt das Künstlerduo Jürgen Ramacher und Christian Einfalt den TW1 KunstRaum. Die freie Plattform für Kunst- und Kulturschaffende macht Platz für deren skurrile und ironische Selbstdarstellung.

Das Videoprojekt "short cuts"
Die ironisch-humorvolle Selbstdarstellung der beiden Künstler, aber auch das Posieren in skurrilen Situationen, zieht sich durch deren Arbeiten wie ein roter Faden. Das Künstlerduo erzählt mit ihren Installationen teils fabulöse und absurde Geschichten, die bewusst irritieren und somit der Phantasie des Betrachters keine Grenzen setzen. Ihre Transportmittel laden zur Reise ein und erinnern an Leonardos technische Konstruktionen, deren Ernst sich allerdings durch die charakteristische humorvolle sowie poetische Formensprache der Künstler mit einem Mal in Luft auflöst. Motorrad, Schiffe, das goldene Schlauchboot oder die Fluggeräte bieten die Möglichkeit, sich in andere Seinszustande zu bewegen. In ihrem Videoprojekt "short cuts" geht das Duo mit seinen Eindrücken sehr experimentell um und ihr eigens eingespielter Sound lässt den Betrachter in eine besondere Atmosphäre eintauchen.

Die Künstler
Jürgen Ramacher wurde 1963 in Baden geboren, Christian Einfalt ging ihm vier Jahre früher in Zwettl voraus. Ihre Affinität für Kunst spiegelt sich nicht zuletzt in der Wahl ihrer Ausbildung wider. Beide absolvierten die Wiener Akademie für bildende Künste, wo auch der Grundstein ihrer gemeinsamen Karriere gelegt wurde. Seit 1994 arbeiten Ramacher und Einfalt als Künstlerduo zusammen. In ihren Ateliers in Wien, Baden, Millstatt und einer Bronzegusswerkstätte in Ungarn fertigen sie ihre Malereien, Skulpturen, Fotoarbeiten und Objekte. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen erhielten die Künstler im Jahr 2004 das Ehrenkreuz der Republik Österreich für Wissenschaft und Kunst.

Die Werke
Was Jürgen Ramacher und Christian Einfalt auf fotografisches Grundmaterial malen, verspricht endlose Phantasie. Auf ihren Werken befinden sich immer wieder Blickfallen, optische Täuschungen und bewusste Irritationen, die dem Betrachter Türen in eine völlig andere Welt öffnen. Das Ausklinken aus Raum und Zeit scheint wie von selbst zu funktionieren. Ein wesentlicher Bestandteil ihrer Kunst ist ihre humorvolle Selbstdarstellung in Lederhosen bestückt mit skurrilen Accessoires.

Die Arbeiten des Künstlerduos sind regelmäßig in zahlreichen Ausstellungen - wie u.a. im Niederösterreichischen Landesmuseum, im Kunsthistorischen Museum Wien oder auch im Oberösterreichischen Landesmuseum Linz - zu bestaunen.

Zu einem ihrer außergewöhnlichsten Aufträge zählt wohl die Gestaltung der Mauer des Stadtfriedhofs Baden. Dass sich Ramacher und Einfalt auch in ihren Arbeiten immer wieder mit dem Thema Tod und Auferstehung beschäftigen, zeigen u.a. die Werke des Zyklus "Die postapokalyptische Reise" - zu dem auch das magisch anmutende Totenschiff gehört.

TW1 KunstRaum
Die Rubrik TW1 KunstRaum bietet Künstlerinnen und Künstlern eine TV Plattform für deren Arbeiten und Werke. Die Künstler entscheiden dabei autonom über Inhalt und Form der von Ihnen gezeigten Kunstwerke. Die künstlerischen Arbeiten werden in den Programmnähten und Übergängen visuell auffällig positioniert und über einen Zeitraum von mehreren Wochen ausgestrahlt.

Sendezeiten:
Ab 19. Jänner 2011 täglich um 10:05 Uhr, 12:05 Uhr, 16:55 Uhr (außer Sa u. So), 18:03 Uhr, 20:13 Uhr und 22:45 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

ORF/TW1
Mag. Birgit Reiter
0043 (0) 1 87878 14600
birgit.reiter@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001