EANS-News: REpower Systems AG / REpower und das Konsortium Saint-Laurent Énergies unterzeichnen Vertrag über 300 MW für kanadische Windprojekte

Hamburg (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: - Vertragsabschluss markiert das bis dato größte Einzelprojekt des Unternehmens
- Erster Abruf aus dem im November 2009 geschlossenen Rahmenvertrag - Lieferung von 150 Turbinen der Typen REpower MM82 und MM92 (CCV)

Die REpower Systems AG (WKN 617703) und das Konsortium
Saint-Laurent Énergies (SLE) haben einen Vertrag über die Lieferung von 150 Windenergieanlagen abgeschlossen. Die Turbinen haben eine Gesamtleistung von 300 MW und sind für das Windparkprojekt Lac Alfred in der kanadischen Provinz Québec bestimmt. In zwei Phasen wird REpower 54 Anlagen des Typs MM82 und 96 Anlagen des Typs MM92 liefern, installieren und in Betrieb nehmen. Der Vertrag markiert damit das bisher größte Projekt des Unternehmens überhaupt. Hauptsitz der REpower Systems AG ist Hamburg (Deutschland), kanadische Büros befinden sich in Montréal und Toronto.

REpower hat mit den SLE-Miteigentümern EDF Energies Nouvelles und RES Canada bereits im November 2009 einen Rahmenvertrag über bis zu 954 MW für Windparkprojekte in Québec unterzeichnet. Die Projekte werden von SLE entwickelt, einem Windunternehmen mit Sitz in Montréal, das gemeinschaftlich zu EDF EN Canada Inc. und RES Canada Inc. gehört. Bei der Vertragsunterzeichnung für das Projekt Lac Alfred, rund 400 Kilometer nordwestlich von Québec City gelegen, handelt es sich um den ersten Abruf aus diesem Rahmenvertrag. Andreas Nauen, Vorstandsvorsitzender (CEO) der REpower Systems AG: "Dies ist unser bis dato größtes Projekt und ein weiterer Meilenstein für REpowers internationales Business sowie den für uns wichtigen nordamerikanischen Markt. Wir wollen in Kanada noch viele weitere Projekte umsetzen und finden hier einen Markt, in dem wir die Vorteile unserer Technologie ausspielen können."

Lac Alfred wird in zwei Phasen errichtet: Die ersten 75 Anlagen sollen bis Dezember 2012 in Betrieb genommen werden, weitere 75 Turbinen sollen 2013 ans Netz gehen. Eingesetzt werden Anlagen der MM-Baureihe mit einer Nabenhöhe von 80 Metern und einer Nennleistung von je 2 Megawatt (MW). Matthias Schubert, Technologievorstand (CTO) der REpower Systems AG: "Wir haben unsere Turbinen an die anspruchsvollen Netzbedingungen in Kanada angepasst und setzen spezielle Cold Climate Versionen (CCV) ein. Diese Anlagen sind für die feuchten kanadischen Witterungsverhältnisse mit starken Temperaturschwankungen ausgelegt und haben sich bereits in Testprojekten in Québec bewährt."

Gemäß den Ausschreibungsbedingungen von Hydro-Québec wird REpower mindestens 30 Prozent der Wertschöpfung an den Windenergieanlagen in der Region Gaspésie-Îles-de-la-Madeleine und dem Regionalbezirk Matane realisieren. Dazu wurden Verträge mit lokalen Komponentenlieferanten für Blätter, Türme und Umrichter abgeschlossen.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: REpower Systems AG Überseering 10 D-22297 Hamburg Telefon: +49(0)40-55 55 090-0 FAX: +49(0)40-55 55 090-3900 Email: info@repower.de WWW: http://www.repower.de Branche: Alternativ-Energien ISIN: DE0006177033 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Open Market (Freiverkehr): Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Daniela Puttenat
Tel.: +49(0)40-5555090-3024
E-Mail: D.Puttenat@repower.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0003