Almdudler ist 1.000ster Partner der Klimaschutzinitiative klima:aktiv mobil

Umweltminister Niki Berlakovich zeichnet österreichisches Traditionsunternehmen aus

Wien (OTS) - Umweltminister Niki Berlakovich zeichnete den Getränkehersteller Almdudler zum 1.000sten klima:aktiv mobil Projektpartner aus. Dem österreichischen Familienunternehmen liegt der ressourcenschonende und verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt ganz besonders am Herzen. Daher nimmt Almdudler auch an der Klimaschutzinitiative klima:aktiv mobil des Lebensministeriums teil und veranstaltete im vergangenen Jahr Spritspartrainings für alle FahrerInnen von Firmenfahrzeugen sowie für alle MitarbeiterInnen mit privaten PKWs. Für Almdudler ist die Teilnahme an der Klimaschutzinitiative ein weiterer Baustein - neben etwa der ökologischen und nachhaltigen Bauweise der Firmenzentrale in Wien Grinzing oder der langjährigen Partnerschaft mit dem Österreichischen Alpenverein (ÖAV) zum Schutz der heimischen Alpen und Almen - im Nachhaltigkeitskonzept zum bewussten Umgang mit Ressourcen und zu Umweltschutz.

"Jede einzelne Initiative zu mehr Klimafreundlichkeit erhält meine volle Unterstützung. Mein Ressort fördert Österreichs Unternehmen und Gemeinden unter anderem dabei, Spritspartrainings für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abzuhalten. Denn wir wissen, der Verkehr verzeichnet seit 1990 die höchste Zuwachsrate beim Ausstoß von schädlichen Treibhausgasen. Insgesamt sparen die klima:aktiv mobil Projektpartner gemeinsam über 430.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein und helfen entscheidend mit, den CO2-Ausstoß zu vermindern und unsere Klimaziele zu erreichen", so Berlakovich bei der Urkundenübergabe an Almdudler. Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling erklärt:
"Almdudler freut sich, einen weiteren, aktiven Beitrag zum Umwelt-und Klimaschutz leisten zu können. Daher haben wir diese Trainings nicht nur für alle Fahrerinnen und Fahrer von Firmenfahrzeugen, sondern im Sinne unserer gesamtheitlichen Verantwortung auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit privaten PKWs angeboten und der Zuspruch war groß. Ganz besonders stolz sind wir natürlich darauf, als 1.000ster Partner der Klimaschutzinitiative klima:aktiv mobil Umweltminister Niki Berlakovich persönlich bei uns im Almdudler-Haus begrüßen zu dürfen."

klima:aktiv mobil erreicht Jahresziel 2010

Die Klimaschutzinitiative klima:aktiv mobil umfasst Beratungs-, Förderungs-, Bewusstseinsbildungs- und Ausbildungsprogramme. Ziel ist die Motivation und Unterstützung von Betrieben, Städten und Gemeinden, der Freizeit- und Tourismusbranche, von Schulen und Jugendeinrichtungen bei der Entwicklung und Umsetzung von klimaschonenden Mobilitätsprojekten. "Durch innovative Mobilitätsmanagementprojekte mit alternativen Fuhrparks, Elektromobilität, Radverkehr sowie Spritsparen haben wir unser Ziel für 2010, mit über 1.000 Projektpartnern eine jährliche Einsparung von 400.000 Tonnen CO2 zu erreichen, sogar noch übertroffen. klima:aktiv mobil leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Diese Initiative führen wir auch künftig fort", so Umweltminister Niki Berlakovich abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle Lebensministerium
01-71100-6963
michaela.berger@lebensministerium.at
www.klimaaktivmobil.at und www.spritspar.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001