ÖSTERREICH: Schmied will im Herbst mit 80 weiteren Neuen Mittelschulen starten

Zeitplan der Unterrichtsministerin sieht flächendeckenden Umbau bis zum Jahr 2016 vor

Wien (OTS) - Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) machte Tempo beim Ausbau der Neuen Mittelschule. Im Interview mit ÖSTERREICH (Sonntag-Ausgabe) kündigt Sie rasche Verhandlungen mit der ÖVP an:
"Ich werde jetzt rasch Gespräche mit Ministerin Beatrix Karl aufnehmen. Grob kann ich jetzt schon sagen: Es muss die 10-Prozent-Grenze per Gesetz aufgehoben werden und das Budget sichergestellt sein. Ich strebe einen Beschluss noch vor dem Sommer an."

Schon im Herbst soll es zusätzlich zu den bisherigen 322 Standorten weitere Neue Mittelschulen geben: "Wir mussten 2010 80 Standorte in Kärnten, Oberösterreich und Tirol ablehnen. Ich stelle mit vor, dass diese Schulen im Schuljahr 2011/12 starten", so Schmied zu ÖSTERREICH. Allerdings brauche Sie dafür mehr Geld vom Finanzminister: "Es klar, dass für den weiteren Ausbau in den Budgetverhandlungen mit Finanzminister Josef Pröll für 2011 12 entsprechend Vorsorge getroffen werden muss."

Der Umbau vorwiegend der Hauptschulen in Neue Mittelschulen dauert laut Schmied rund vier Jahre: "Wir werden ab 2011/12 jeweils immer mit den 1. Klassen beginnen - ich rechne damit, dass wir es bis 2015 und 2016 schaffen werden." Die SPÖ-Ministerin will aber, dass sich "auch AHS-Standorte bewerben".

Generell warnt Schmied aber vor Ho-ruck-Aktionen. "Eines ist klar:
Es kann jetzt keine Ho-Ruck-Aktion geben. Wir müssen auf die Qualität achten - nur Türschilder auszutauschen, ist mir eindeutig zu wenig. Es geht ja künftig um eine innere Leistungsdifferenzierung, Unterricht in Kleingruppen. Die starren Leistungsgruppen der Hauptschule sollen ja aufgehoben werden." Ob es auch zu Engpässen bei den Lehrern kommen könne? Schmied in ÖSTERREICH: "Das ist kurzfristig möglich. Mir ist jedenfalls wichtig, dass in Neuen Mittelschulen auch AHS- und BHS-Lehrer unterrichten."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0005