Steindl: VP-Karner soll Konsequenzen ziehen und sich aus allen politischen Ämtern zurückziehen

Stänkereien des Abgeordneten sind untragbar geworden

St. Pölten (OTS) - "Herr Karner ist nicht nur in der Politik untergriffig und persönlich beleidigend - unqualifizierte Stänkereien stehen bei ihm auf der Tagesordnung - sondern auch bei offiziellen Anlässen", kommentiert der SPÖ NÖ Landesgeschäftsführer Günter Steindl die Ereignisse beim Raiffeisen-Sauschädelessen. "Wie man hier gesehen hat, schreckt der VP-Sekretär nicht einmal vor einem Raufhandel zurück! Er hat sich nicht im Griff und ist untragbar geworden - er soll sich endlich aus allen politischen Ämtern zurückziehen!", so Steindl: "Sollte Herr Karner dennoch weiterhin seine Funktionen wahrnehmen und Mandate behalten, kann man daran sehr gut die Geisteshaltung der Volkspartei in Niederösterreich erkennen!"

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Medienservice
Tel.: 02742/2255/121
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002