ÖSTERREICH: Bei Volksabstimmung 60 Prozent für Darabos-Heer

Gallup-Umfrage: Klare Mehrheit für Mischform aus Freiwilligen- und Berufsheer

Wien (OTS) - In der neuen Gallup-Umfrage (400 Telefon-Interviews, Befragungszeitraum 12. und 13. Jänner), die die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Sonntags-Ausgabe veröffentlicht, spricht sich eine klare Mehrheit für die Abschaffung der Wehrpflicht aus. Bei einer Volksabstimmung würden 60 Prozent für das Darabos-Modell eines Freiwilligen-Heers nach schwedischem Vorbild stimmen, 31 Prozent wären dagegen, 9 Prozent machen derzeit keine Angaben dazu.

Sogar 57 Prozent der VP-Wähler und 60 Prozent der FP-Wähler würden - trotz der Kritik ihrer Parteispitzen - für das Freiwilligen-Heer stimmen. Bei den SP-Wählern wären es 80 Prozent, bei den Grünen 72 Prozent.

Auf die Frage "Für welche Form der Landesverteidigung würden Sie sich entscheiden, wenn Sie wählen könnten" sind 46 Prozent für eine Mischform aus Freiwilligen- und Berufsheer, wie sie Darabos plant. 27 Prozent votieren für ein reines Berufsheer, nur 21 Prozent sind für die Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht. 6 Prozent der Befragten machten keine Angaben.

Die Detailwerte zeigen, dass die Anhänger der SPÖ kaum mehr zur Wehrpflicht stehen: Nur 11 Prozent sind dafür. Und obwohl sich FP-Chef HC Strache strikt für die Wehrpflicht ausspricht, sind nur 24 Prozent der FP-Wähler dafür. Ähnlich das Bild bei der ÖVP, wo sich trotz großer Skepsis der Parteispitze zur Abschaffung der Wehrpflicht nur 31 Prozent für deren Beibehaltung aussprechen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002