"profil": Sternsinger kauften mit Spendengeld Risiko-Aktien

400.000 Euro-Investition seit der Wirtschaftskrise im Minus

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat die Dreikönigsaktion der katholischen Jungschar seit 2005 insgesamt rund 400.000 Euro an Spendengeldern in Einzelaktien bei der Conwert Immobilien Invest AG investiert. 2009 seien die Aktien während der Immobilienkrise von ursprünglich 13,2 Euro pro Stück auf 2,9 Euro abgestürzt. Der derzeitige Wert liege wieder bei 10,9 Euro.

Erwin Eder, Geschäftsführer der Dreikönigsaktion, erklärt gegenüber "profil", den Kursverfall zu bedauern. Der Anlageberater der Sternsinger habe die Geldanlage als "mittleres Risiko" bezeichnet und den Abschluss empfohlen.

"profil" veröffentlicht eine das Aktiengeschäft betreffende Abrechnung der Grazer "Capital Bank", welche die Dreikönigsaktion der Diözese Linz als Investor ausweist. Der Linzer Bischof Ludwig Schwarz erklärt gegenüber "profil", es habe sich "nicht um eine hoch spekulative Veranlagung" gehandelt. Diese entspreche "den Ethikrichtlinien der österreichischen Bischofskonferenz".

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0006