LH Dörfler besuchte RWE-Konzernzentrale in Essen

Kärnten gemeinsam zur E-Mobilitätsregion machen - "Lebensland Kärnten" findet in Deutschland große Beachtung

Klagenfurt (OTS/LPD) - Erstmals hat Landeshauptmann Gerhard
Dörfler gestern, Freitag, auf Einladung des RWE-Konzernvorstandes die Zentrale des Energieerzeugers und Kelag-Miteigentümers in Essen besucht. Er traf mit Vorstand Rolf Martin Schmitz, dem Geschäftsführer der RWE Effzienz GmbH, Norbert Verweyen, und der Leiterin E-Mobility der RWE Effizienz GmbH, Carolin Reichert, zusammen. Es wurde ein positives Resümee über die gute Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen RWE und dem Land Kärnten gezogen sowie über spezielle Zukunftsthemen gesprochen. Dörfler stellte außerdem mit dem Leiter der Landesinfrastrukturabteilung, Albert Kreiner, die erfolgreiche Initiative "Lebensland Kärnten" vor.

"Es zeigt sich einmal mehr, dass E-Konzerne eine Schlüsselrolle bei grüner E-Mobilität haben. Vor allem die RWE-Konzerngruppe ist hier europaweit führend", fasste der Landeshauptmann zusammen. Für das "Lebensland Kärnten" habe man sich in Essen vor allem über E-Tankstellensysteme sowie die entsprechenden Abrechnungssysteme ausgetauscht. "Zusammen mit RWE und der Kelag wollen wir es schaffen, dass Kärnten österreichweit den höchsten E-Fahrzeuganteil auf die Straße bringt", betonte Dörfler.

Dörfler und Kreiner wurden auch zu einer Testfahrt mit der E-Flotte von RWE durch Essen eingeladen. "E-Fahrzeuge sind in Technik und Komfort den Benzin- und Dieselfahrzeugen eindeutig überlegen", zeigten sie sich begeistert. "Es ist Zeit für eine grüne Trendwende auf unseren Straßen", meinte der Landeshauptmann. Er dankte den RWE-Vertretern für den Informationsaustausch. Vorstand Schmitz sagte, dass das "Lebensland Kärnten" in seinem Konzern schon gut bekannt sei und mit großem Interesse betrachtet werde.

(Infos zu RWE unter: www.rwe.com)
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001