Die Albertina ist auch 2010 wieder das bestbesuchte Museum Österreichs

Wien (OTS) - Insgesamt haben 2010 1,2 Millionen Besucher die Sammlungen und Ausstellungen der Albertina gesehen.

Auf den Standort gerechnet, ist die Albertina auch in diesem Jahr wieder das am besten besuchte Museum Österreichs gewesen. Allein das Haus am Albertinaplatz haben im vergangenen Jahr 655.598 Menschen besucht: eine Steigerung von 5 % gegenüber 2009.

Gemeinsam mit den beiden großen, in der Nationalgalerie in Prag und dem Nationalmuseum in Seoul gezeigten Ausstellungen aus den Sammlungen der Albertina, haben über 1,2 Millionen Menschen die Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken des Museums besichtigt. Allein die Ausstellung in der Hauptstadt Südkoreas hat in den ersten beiden Monaten bereits 300.000 Besucher angezogen.

2010 war die Albertina als Leihgeber mit mehr als 50 Werken in der Ausstellung "WIEN 1900 - Klimt, Schiele und ihre Zeit" in der Fondation Beyeler vertreten, 100 Leihgaben wurden dem Szepmuveszeti Kunstmuseum Budapest für "Nuda Veritas. Gustav Klimt und die Ursprünge der Wiener Secession 1895-1905" zur Verfügung gestellt, und 140 Alex Katz-Werke aus der Albertina sind derzeit in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall zu sehen.

Die von der Albertina konzipierte und organisierte Ausstellung "Heinrich Kühn. Die vollkommene Fotografie" ist gegenwärtig im Musée d'Orsay zu sehen, bevor sie ab März im Museum of Fine Arts in Houston ausgestellt wird.

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung Albertina
Mag. Verena Dahlitz (Leitung)
v.dahlitz@albertina.at
Tel.: 01 - 53483510

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABT0001