ARBÖ: CO2-Ausstoß neu zugelassener Autos um 14 Prozent gesunken

2010 verbrauchte ein neuer Benziner nur mehr 6 l, ein Diesler 5,5 l

Wien (OTS) - In Österreich stieß 2010 ein neu zugelassener Pkw im Schnitt 144 g/km aus. Im Jahr 2000 waren es noch 167,3 g/km. "Damit ist der Treibhausgasausstoß der Pkw um 14 Prozent gesunken", stellt der ARBÖ anhand der neuesten Zahlen der Statistik Austria fest. (Das heute publizierte CO2-Monitoring durch das Lebensministerium bezieht sich auf überholte Daten aus dem Jahre 2009.)

Enorme Fortschritte gab es speziell in den vergangenen drei Jahren, wie die Tabelle zeigt. Seit die Autoindustrie entsprechende Modelle am Markt anbietet, entscheiden sich die Österreicherinnen und Österreicher verstärkt für spritsparende Autos. Im Schnitt stieß ein neu zugelassenes Diesel-Fahrzeug in Österreich im Vorjahr 145 g/km aus, bei einem Verbrauch von rund 5,5 l/100 km. Ein Benzin-Fahrzeug stieß im Schnitt 143 g/km aus, was einem Spritverbrauch von 6,1 l/100 km.

Die Entwicklung im Einzelnen:

Durchschnittlicher CO2-Ausstoß (in g/km) Jahr Benzin Diesel Durchschnitt --------------------------------------- 2000 176 162 167,3 2001 175 161 165,8 2002 173 161 164,6 2003 170 161 163,6 2004 168 159 161,6 2005 165 161 162,4 2006 163 164 163,6 2007 161 164 162,8 2008 155 160 157,7 2009 148 153 150,3 2010 143 145 144,0

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessensvertretung & Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 891 21-280, mobil: 0664/60 123 280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001