LR Anschober: Nur europaweiter Ausstieg aus den Tierfabriken und Reform der EU-Futtermittelrichtlinie bringt Lebensmittelsicherheit

Anschober empört über neuerlichen deutschen Megaskandal

Linz (OTS) - "Der deutsche Dioxin-Skandal ist eine echte Schweinerei. Denn fast jährlich kommt es in jenen Ländern, die auf immer mehr Massentierhaltung und industrialisierte Landwirtschaft zählen, zu Lebensmittelskandalen. Diese Serie, die Konsumentinnen und Konsumenten und die überwiegende Mehrheit der korrekt arbeitenden Landwirt/innen verunsichert, kann nur dann gestoppt werden, wenn das Versprechen nach dem BSE-Skandal endlich umgesetzt wird - es braucht einen Ausstieg aus Tierfabriken und der in einigen EU-Ländern immer stärker industrialisierten Landwirtschaft", ist Oberösterreichs Konsumentenschutz-Landesrat Rudi Anschober empört über den neuerlichen deutschen Megaskandal.

Anschober: "Es ist jetzt höchste Zeit, dass Umwelt- und Agrarminister Berlakovich innerhalb der EU aktiv wird und entsprechende Initiativen gegen die zunehmende Massentierhaltung, die vor allem in Deutschland, Dänemark, Belgien, den Niederlanden, der französischen Bretagne und der italienischen Po-Ebene seit einigen Jahren wieder wächst, startet. Es muss endlich Schluss sein mit der totalen Industrialisierung der Nahrung in Teilen der EU, denn das ist der ideale Nährboden für Lebensmittelskandale, von denen dann oft halb Europa und nicht nur die verursachenden Regionen betroffen sind."

Anschober verweist darauf, dass dann auch die Wettbewerbschancen für die kleinstrukturierte Landwirtschaft in Oberösterreich deutlich steigen würden.
Als zweiten Schritt fordert Anschober eine umfassende Reform der EU-Futtermittelverordnung: "Wir brauchen eine Positivliste, welche Zusatzstoffe zugelassen sind und auf den Futtermittelsäcken eine klare Auflistung der Inhalte und ihres Ursprungs, damit die Landwirtinnen und Landwirte informiert sind. Transparenz ist die beste Kontrolle".

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landesrat Rudi Anschober, Mag. Rudi LEO, Pressesprecher, Tel: +436648299969, rudi.leo@ooe.gv.at, Promenade 37, 4020 Linz, www.anschober.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001