Besuch von Petros Efthymiou im Hohen Haus Nationalratspräsidentin Prammer für Stärkung der OSZE

Wien (PK) - Der Präsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, Petros Efthymiou, traf heute am frühen Abend mit Nationalratspräsidentin Barbara Prammer im Parlament zu einem Gedankenaustausch zusammen.

Efthymiou würdigte dabei das aktive und vorbildliche Engagement
der österreichischen Delegation in der PV und erklärte sodann,
die OSZE müsse neu strukturiert werden, um im politischen Alltag sichtbarer zu werden. Dabei plädierte der Präsident für eine Stärkung des politischen Moments der Organisation, die auch durch die Besetzung des Generalsekretariats zum Ausdruck kommen solle. Weiters berichtete Efthymiou von den Plänen des litauischen OSZE-Vorsitzes und dankte Prammer für deren Bereitschaft, an der Wintertagung teilnehmen zu wollen.

Prammer unterstrich die Bedeutung eines Reformprozesses innerhalb der OSZE und regte bei dieser Gelegenheit an, auf Ebene der Parlamentarischen Versammlung ein informelles Treffen der ParlamentspräsidentInnen der OSZE-Mitgliedsstaaten zu etablieren. Dies könne, so Prammer, eine interessante Aktivität sein, von der die Parlamentarische Versammlung profitieren könnte und die auch die nationalen Delegationen stärken würde. Die parlamentarische Diplomatie, erklärte die Präsidentin, werde immer bedeutender,
man müsse die Parlamente daher auch stärker einbeziehen.
Efthymiou griff diesen Vorschlag auf und erklärte, ein solches Treffen könnte schon 2012 parallel zur Wintertagung der OSZE stattfinden. (Schluss)

HINWEIS: Fotos von diesem Besuch finden Sie auf der Website des Parlaments (www.parlament.gv.at) im Fotoalbum.

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0005