SP-Vettermann: Wiener Gratiskindergarten ist ein Erfolgsprojekt

Rechnungshofbericht erwähnt viele positive Aspekte

Wien (OTS/SPW-K) - "Der Rechnungshofbericht zum Kinderbetreuungsangebot in Wien verweist auf zahlreiche positive Aspekte", stellt SPÖ-Bildungssprecher Heinz Vettermann klar, "Dazu gehört der stetige Ausbau an Plätzen genauso wie das Personal, die Gehaltssituation oder die zahlreichen Investitionen. Alleine das führt die Schlechtrederei der ÖVP schon ad absurdum."

Tatsache sei außerdem, dass der Ausbau an Krippenplätzen mit Hochdruck weitergehe, sagt Vettermann: "Schon jetzt ist Wien in Österreich an der Spitze. Das Barcelona-Ziel ist bereits in Griffweite. Wien alleine hat mehr als die Hälfte aller Krippenplätze in Österreich."

"Es ist Fakt, dass alle berufstätigen Eltern, die einen Betreuungsplatz für ihr Kind brauchen, auch einen bekommen haben", erklärt Vettermann, "Daran ist rein gar nichts beschämend, das ist -im Gegenteil- sogar sehr erfreulich."
Wenig erfreulich sei allerdings zum wiederholten Male das Gebaren der ÖVP in der Kindergartenfrage: "Dass sich Minister Mitterlehner weigert, die Bundesmittel für den Ausbau der Kinderbetreuungsplätze zu verlängern ist ein verheerendes Signal", bedauert Vettermann, "An der Kinderbetreuung und damit der Bildung der Kinder zu sparen ist unverantwortlich." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck
Tel.: (01) 4000-81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002