Context KNOW-HOW aus Kärnten in den Emiraten stark gefragt

St. Veiter Unternehmen Context prouzierte für AFC Asian Cup im Nahen Osten

Doha/St. Veit (OTS) - Im arabischen Emirat Katar, in dem 2022 auch die FIFA Weltmeisterschaft ausgetragen wird, stellt das St. Veiter Unternehmen "Context Media Group" gemeinsam mit ihrem Partner im Mittleren Osten "Innovations Unlimited Middle East" sein Know How für die Asian Football Confederation unter Beweis.

Seit 7. und noch bis 29. Januar 2011 ist der Wüstenstaat Gastgeber der 15. Fußball-Asienmeisterschaft, an der insgesamt 16 Nationalmannschaften teilnehmen. Gemeinsam mit dem in Katar ansässigen Partner verklebte das innovative Kärntner 30-Mann-Unternehmen Context unter der Geschäftsführung der taffen Unternehmerin Isolde Pink-Koschu für den AFC Asian Cup 2011 insgesamt 7000 m2 Glasfassaden von fünf Wolkenkratzern, realisierte das Stadien-Leitsystem mit 2700 High-Tech-Streetklebern und begeisterte in einer einzigartigen Fußball-Erlebniswelt mit modernen Drucksorten und innovativen Designs.

Damit der AAFC Asian Cup zum Erfolg werden konnte, sind in Katar 110 europäische Spezialisten und rund 400 lokale Helfer "in der Stadt im Osten, die niemals schläft" im Dauereinsatz. "Die besondere Herausforderung des Projektes stellten nicht nur die klimatischen Bedingungen in Katar da, die wir durch unsere Arbeit im vergangenen Jahr für den Nationalfeiertag schon gewohnt waren, sondern die späten Entscheidungen, die in vielen Bereichen Umsetzung in Rekordzeit voraussetzten", schildert Context Chefin Isolde Pink-Koschu, nach ihrer Rückkehr aus dem Emirat. "Heute ist es vor allem für ein Unternehmen wie Context wichtig sich durch ein Mehr an Qualität und Service, durch ausgezeichnetes Know How und flexible Umsetzung - in der Vorbereitung gleichermaßen wie vor Ort - gegen internationale Mitbewerber durchzusetzen und vollste Kundenzufriedenheit zu erreichen."

Der Schwerpunkt der Arbeiten der Context im Emirat Katar für den AAFC Asian Cup fand in einer außergewöhnlichen Fan-Zone inmitten des Aspire Parks der Hauptstadt Doha statt. "Die Aufgabenstellungen sowie die kurze Umsetzungszeit ermöglichten uns, durch unsere Flexibilität, Kreativität und unser Know How mit der Bandbreite der Context-Leistungen zu überzeugen", kommentiert Manfred Koschu als verantwortlicher Projektleiter den Großauftrag im Mittleren Osten.

Context steht seit 20 Jahren für qualitativ hochwertige Produkte, grenzenlose Möglichkeiten der Kreativität, in der Umsetzung und im Druck. Termintreue und Flexibilität zählen zu den Stärken des St. Veiter Unternehmens. Innovation bewies Context mit einer einzigartigen Drucktechnik - dem Conticular(R)Druck - der Bilder zum Leben erweckt. "Flip oder Animation, 3-D-Effekte oder Morphing und das in X-Large-Größen. Auch blitzschnelle Fassadenverklebungen, gezielte Mediaplanung, PR und Öffentlichkeitsarbeit, Coachings, Mystery Shopping, Homepages sowie die Nutzung von Social Networks für Klein- und Mittelunternehmen zählt zum Kompetenzschwerpunkt der Context Media Group.

Rückfragen & Kontakt:

Context Media Group, PR: Mario Wilplinger,
Klagenfurterstraße 156, 9300 St. Veit an der Glan,
Tel.: 04312 20 24, Mobil: 0676 830 60 612,
m.wilplinger@context-online.at, www.context-online.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007