FP-Guggenbichler fordert Einsatz von umwelt- und tierfreundlichen Streumitteln in Wien

Auch an unsere Haustiere soll gedacht werden

Wien (OTS/fpd) - Jedes Jahr leiden die Haustiere und ihre Halter unter dem Einsatz von nicht tier-, umwelt- und pflanzenfreundlichen Streumitteln in der Stadt, kritisiert heute der Umweltsprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Udo Guggenbichler die derzeit mehr als unbefriedigende Situation.

Es ist wichtig, unter Berücksichtigung des Sicherheitsaspekts für die Bürger auch dem Umweltaspekt bei der Winterstreuung Beachtung zu schenken. Hierbei gibt es in Wien dringenden Optimierungsbedarf. Wie es jeder Wiener Hundehalter in der Streusaison leidlich bestätigen muss, wird der Tierschutz hier offensichtlich nicht bedacht. Schon nach kurzer Zeit leiden vor allem Hunde unter den Verletzungen an den Pfoten, weiß Guggenbichler aus vielen Gesprächen mit Hundebesitzern zu berichten. Gerade rund um Parkanlagen und Hundezonen wäre es daher notwendig, das aktuell verwendete Streumittel durch ein tier- und pflanzenfreundlicheres zu ersetzen.

Es ist bedauerlich, dass die SPÖ bei diesbezüglichen Anfragen lediglich schlechtere Beispiele der Winterstreuung in Europa als Argumentation für den derzeitigen Zustand in Wien aufweisen kann. "Man sollte sich an den Besseren und nicht an den Schlechteren orientieren. Visionen sind gefragt und nicht das Beharren am jetzigen Status", gibt Guggenbichler der SPÖ als gut gemeinten Rat für die Zukunft mit. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003