BZÖ-Haubner: Hundstorfer kopiert "Bürgerhilfe"-Modell

Wien (OTS) - "Es ist sehr interessant, dass Sozialminister Hundstorfer mit seinem Freiwilligen Sozialen Jahr das "Bürgerhilfe"-Modell des BZÖ kopiert. Seit Jahren haben wir mit einer Fülle von Anträgen versucht, das Freiwillige Soziale Jahr aufzuwerten", erklärt BZÖ-Sozialsprecherin Abg. Ursula Haubner. Erfreulich sei aber, dass im Sinne der Versorgung der Bevölkerung nun auch Hundstorfer die BZÖ-Ideen als Alternative zum Zivildienst überlegt.

Schon jetzt habe sich gezeigt, dass rund drei Viertel der Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres auch weiterhin in einem Sozialberuf tätig bleiben. "Das ist ein rundum positives Jahr für die Persönlichkeitsbildung und die Berufsausbildung", so Haubner. Allerdings müsse es künftig für diesen Dienst an der Gesellschaft auch deutliche Verbesserungen geben. "Ausbildungen, die in diesem Jahr gemacht werden, sollen auf den Beruf angerechnet werden können. Selbstverständlich ist aber auch eine adäquate Bezahlung von mindestens 1.300 Euro brutto ein wichtiger Anreiz für junge Menschen wie auch für Langzeitarbeitslose, sich für die Bürgerhilfe zu melden", verlangte Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002