Von Marktfahrern und Vermarktungsinitiativen, von Literaten, Genusswirten und Schwarznasen-Züchtern

Die vielfältige Welt der Landwirtschaft in "Land und Leute" - Sendetermin: Samstag, 22. Jänner, 15.40 Uhr, ORF 2

St. Pölten (OTS) - Die Themen des TV-Landwirtschafts-Magazins
"Land und Leute" am Samstag, 22. Jänner 2011 um 15.40 Uhr in ORF 2:

*Seit Jahrzehnten Markfahrerin.
Der Verkauf ihrer Produkte auf Bauernmärkten ist für die Kleinlandwirtschaft seit jeher von lebenswichtiger Bedeutung. Dabei ist es nicht selten die Großmutter der Familie, die als "Standlerin" Sommer wie Winter die am Hof erzeugten Lebensmittel anbietet. Mit dieser Tätigkeit aufgewachsen ist auch die 82-jährige Franziska Steurer, die schon als Kind ihre Großmutter auf den Markt begleitet hat und heute noch täglich auf den Markt fährt.

*Schwarznasenschafe.
In Kirchberg an der Pielach in Niederösterreich hat sich eine Landwirtsfamilie ganz auf die Zucht von Schwarznasenschafen spezialisiert. Dabei handelt es sich um ein besonders robustes und tief gebautes Schaf mit einer ausgeprägt schwarzen Farbzeichnung.

*"Genusswirt 2011" aus der Steiermark.
Die Auszeichnung "Genusswirt des Jahres" ist eine der renommiertesten Auszeichnungen Österreichs im kulinarischen Bereich und wurden vor kurzem zum dritten Mal vergeben. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die regionale Küche mit Produkten der einzelnen Genussregionen gelegt, bewertet werden Qualität und Gastlichkeit. Der Sieg beim Bundesfinale Genusswirt 2011 ging heuer nach Groß St. Florian in der Weststeiermark an Wolfgang Edler vom "Landhaus Oswald".

*Forum Land Literaturwettbewerb.
Bereits zum achten Mal schrieb der Arbeitskreis Kultur in den Dörfern des "Forum Land" seinen Literaturpreis aus. Das Thema diesmal:
"Fieber". Die Jury unter dem Vorsitz von Alfred Komarek begutachtete rund 300 Manuskripte von 200 Autoren aus ganz Österreich. In der Kategorie "Lyrik" wurde Renate Katzer aus Salzburg prämiert, in der Kategorie "Junge Autoren" konnte Christian Opperer überzeugen und in der Kategorie "Prosa" ging der Sieg an die Oberösterreicherin Christine Mack.

*"Kopla Kasa" Bergbauerninitiative.
Im Südkärntner Vellachtal haben sich Bergbauern zusammengeschlossen und die Initiative "Koppla Kasa" ins Leben gerufen. Abgeleitet von dem Wort Kasa - einer Bezeichnung für einen Speicher, wie er früher auf jedem Bauernhof zu finden war - sollen die Produkte gemeinsam vermarktet werden. Seit mittlerweile 15 Jahren wird auf diesem Weg eine breite Palette bäuerlicher Erzeugnisse erfolgreich angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001