Volkshilfe: Freiwilliges Soziales Jahr kann Erfolgsgeschichte werden

Fenninger: "Das Angebot muss attraktiv sein"

Wien (OTS) - In der Diskussion um den Wegfall des Zivildienstes durch eine Neuorganisation des Bundesheeres begrüßt die Volkshilfe die Überlegungen von Sozialminister Rudolf Hundstorfer für ein freiwilliges soziales Jahr, das 12 Monate dauert. Der Geschäftsführer der Volkshilfe Österreich Erich Fenninger "sieht in der neuen Situation auch eine große Chance. Denn dieses soziale Jahr, das selbstverständlich Männern und Frauen offen stehen soll, kann sowohl zur Berufsorientierung genutzt als auch in späteren Jahren als sinnstiftend erlebt werden. Wir treten jedenfalls dafür ein, dass es keine Altersbeschränkung gibt, alle Menschen, die legal in Österreich sind, sollten Zugang zu diesem neuen freiwilligen sozialen Jahr haben".

Durch den Wegfall der Zivildiener wird es in manchen Bereichen unseres Sozialsystems zu schwierigen Situationen kommen. Ein attraktives freiwilliges soziales Jahr kann ein Ersatz für diese Leistungen sein. Manche Aufgaben, die derzeit von Zivildienern erledigt wurden, werden aber in Zukunft wahrscheinlich von regulären ArbeitnehmerInnen wahrgenommen.

Viel wird davon abhängen, so Fenninger weiter, "ob die Rahmenbedingungen für eine solche soziale Tätigkeit attraktiv genug sind. Das bedeutet, es braucht einen vollen Versicherungsschutz, und einen Kostenersatz, der sich an Mindestgehältern nach dem BAGS-Kollektivvertrag orientiert".

"Für die Träger", so Fenninger abschließend, "wird es einerseits darauf ankommen, in der angespannten Budgetsituation keine Mehrkosten tragen zu müssen, andererseits werden auch Anstrengungen nötig sein, um den Menschen ein sinnvolles freiwilliges soziales Jahr zu bieten, das sich für die TeilnehmerInnen auch lohnt. Dann kann daraus ähnlich wie in Deutschland eine Erfolgsgeschichte werden."

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Berger, MAS
Leiter Kommunikation Volkshilfe Österreich
Tel.: 0676 83 402 215
Mailto: erwin.berger@volkshilfe.at
www.volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001