ÖBB helfen Haiti

Hilfsprojekt nach einem Jahr abgeschlossen

Wien (OTS) - Vor einem Jahr, am 12. Jänner 2010, wurde Haiti von einem schweren Erdbeben erschüttert. Heute, ein Jahr danach, haben die ÖBB ihre zweite Hilfsaktion für das Land abgeschlossen. Kurz vor Weihnachten kehrte das kleine ÖBB-Logistikhilfsteam aus der Krisenregion zurück. ÖBB-Mitarbeiter Karl Pumper berichtete regelmäßig aus der Krisenregion.

Im Dezember waren in einem eigenen kleinen Hilfsprojekt Tonnen von Hilfsgütern in Österreich gesammelt und von der ÖBB-Tochter RCA nach Haiti verschifft worden. Denn es zeigte sich: Hilfsgüter waren in Österreich durchaus vorhanden, die Herausforderung war allein der Transport in die Krisenregion. Um das möglich zu machen engagierte sich Karl Pumper gemeinsam mit Kollegen und der Hilfsorganisation Red Angels. Pumper war schon im April, wenige Monate nach dem Beben vor Ort gewesen, und hatte die zweite Hilfsaktion nun von Wien aus organisiert.

Blog-Einträge, Videos und Fotos vom ÖBB-Hilfseinsatz sind online abrufbar:
http://blog.oebb.at//2011/01/12/obb-helfen-haiti-das-projekt-der-absc
hluss/
https://files.me.com/bigbadrabbit/smkmmd.mov
flickr.com/unsereOEBB

Bildnachweis: ÖBB
Abdruck der Fotos honorarfrei

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation
Mag. Johannes Gfrerer
Pressesprecher
Tel.: 01 93000-44277, Mobil: 0664/6170024
johannes.gfrerer@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001