Schultes zur Treibhausgas-Bilanz: Emissionen haben deutlich abgenommen

ÖVP-Umweltsprecher: Klimaschutz ist keine "one-man-show", sondern betrifft uns alle

Wien, 12. Jänner 2011 (ÖVP-PK) Erfreut zeigt sich ÖVP-Umweltsprecher Hermann Schultes über die heute von Umweltminister Niki Berlakovich präsentierte Treibhausgas-Bilanz für 2009: "Der positive Trend verfestigt sich, die schädlichen Treibhausgase sind im Vergleich zu 2008 um 6,8 Millionen Tonnen zurückgegangen." Die Treibhaus-Bilanz zeige, dass die Maßnahmen der Umweltpolitik greifen – "das vierte Jahr hintereinander verzeichnen wir einen Rückgang", so Schultes. ****

"Die positive Treibhausgas-Bilanz ist aber noch kein Grund zum Jubeln", schlägt Schultes in die gleiche Kerbe wie Berlakovich. "Uns muss allen klar sein, dass Klimaschutz keine 'one-man-show' ist, sondern uns alle betrifft. Keiner darf sich vor dem
Klimaschutz drücken, der einerseits eine große Herausforderung, aber auch eine Riesenchance darstellt. Vor allem im Bereich Verkehr muss die zuständige Verkehrsministerin endlich Taten setzen", fordert Schultes, "denn der Verkehr ist im negativen Sinn Spitzenreiter und hat mit 54,4 Prozent die mit Abstand höchste Zuwachsrate an Emissionen seit dem Jahr 1990. Hier muss rasch gehandelt werden." Zudem bringt das Nutzen fossiler Brennstoffe
eine wesentliche Belastung, gleichzeitig belasten die Kosten für den Import fossiler Energie die Volkswirtschaft. "Reduzieren wir
das Öl-Verbrennen durch innovative Technologien, schaffen wir 'green jobs' in Österreich und Wertschöpfung im Land", so Schultes.

Der ÖVP-Umweltsprecher begrüßt zudem die für 2011 geplanten Klimaschutz-Maßnahmen von Umweltminister Berlakovich, wie z.B. der Ausbau der erneuerbaren Energie, die Fortführung des Klima- und Energiefonds mit 75 Millionen Euro, die NOVA-Anpassung gegen Spritfresser, die Förderung der Thermischen Sanierung mit 100 Millionen Euro pro Jahr sowie Maßnahmen zur Ökologisierung der Wohnbauförderung. "Der Umweltminister zeigt, dass der Klimaschutz weiter auf seiner Prioritätenliste steht und er in der Umsetzung nicht locker lassen wird", so Schultes abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003