Bezirksmuseum 18 zeigt Gedenkausstellung "Karl Terkal"

Bis 13. Februar: Erfolgsgeschichte eines Opern-Tenors

Wien (OTS) - Kammersänger Karl Terkal verstarb am 12. August 1996 und ist vielen Opernbesuchern noch in guter Erinnerung. Als Zeichen des Gedenkens an den verdienten Opern-Tenor und Träger der "Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold" zeigt das Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Straße 124) eine Sonder-Ausstellung mit dem Titel "Karl Terkal". Bereits 2009 hat das ehrenamtliche Museumsteam Terkals künstlerisches Wirken im Rahmen einer Ausstellung gewürdigt. Fotos, Plakate, Auszeichnungen und andere Exponate künden von einem erfüllten Künstler-Leben. Der Eröffnungsabend am Donnerstag, 13. Jänner, beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Hernach ist der Rückblick auf die Erfolgsgeschichte des Tischlers Karl Terkal - der als Straßensänger begann und später an der Staatsoper zum Liebling des Publikums wurde - bis Sonntag, 13. Februar, zu besichtigen. Das Bezirksmuseum Währing ist jeweils Donnerstag (18.00 bis 20.00 Uhr), Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und Montag (9.30 bis 11.30 Uhr) geöffnet. Stets ist der Zutritt kostenlos.

Info: Tel. 4000/18 127 bzw. E-Mail paul.katt@chello.at

An der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag nehmen Gottfried Cerwenka und Prof. Herbert Prikopa teil. Die Erinnerungen an Karl Terkal (1919 - 1996) betreffen das gesangliche Tun sowie das private Leben des Sängers. Besucher der Gedenkausstellung erfahren zum Beispiel, dass Terkal ein Freund des legendären TV- und Rundfunk-Unterhalters Heinz Conrads und ein getreuer Anhänger der Fußball-Mannschaft "Rapid Wien" war. Von seiner Zeit an der Grazer Oper (ab 1950), den Höhepunkten der Karriere an der Wiener Staatsoper (1952 - 1982) bis hin zur Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Staatsoper (1984) gibt die Gedenkausstellung Auskunft über alle wichtigen Stationen in Terkals Sänger-Laufbahn. Weitere Informationen zu der empfehlenswerten Schau sind unter der Telefonnummer 4000/18 127 (teilweise Anrufbeantworter) einzuholen. Museumsleiter Paul Katt beantwortet auch gerne E-Mails: paul.katt@chello.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Währing: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004