MA 48: Sperre des 48er-Basars wegen Umbauarbeiten

Abfall-Vermeidung von 800 Tonnen jährlich durch Weitergabe von noch verwendbaren Gegenständen

Wien (OTS) - Wegen Umbauarbeiten muss der Basar der MA 48 in Wien Donaustadt ab Montag, dem 17. Jänner, für zwei Wochen gesperrt werden. Am 1. Februar 2011 öffnet der neurenovierte Basar wieder seine Pforten. Verkauft werden dort zu günstigen Bedingungen jene noch verwendbaren Gegenstände, die als "Flohmarktware" unter dem Motto "alt aber gut" auf den 19 Wiener Mistplätzen abgegeben werden.

Das vielfältige Warenangebot umfasst Möbel, Geschirr, Sanitärwaren, Sportartikel, Autoreifen, Textilien, Schuhe, Bücher, Spielwaren etc. Auch Elektrogeräte werden weitergegeben - es gelangen am Basar aber ausschließlich überprüfte Geräte in den Verkauf. HiFi-Geräte, Computer, DVD-Rekorder & co werden von Fachleuten überprüft und dann mit Gewährleistung im 48er-Basar verkauft. Pro Jahr werden durch die Weiterverwendung von gebrauchten Gegenstände um die 800 Tonnen an Abfällen vermieden.

o Erreichbarkeit
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 9 bis 15 Uhr
22., Stadlauer Straße 41a, Hof 3, Tor 5
Telefon: +43 1 4000-48682

Rückfragen & Kontakt:

DI Ulrike Volk
Magistratsabteilung 48
Tel: 58817-48041
E-Mail: ulrike.volk@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001