LR Schwärzler fordert: Gewalttäter rascher abschieben

Rechtsordnung ist einzuhalten, keine Duldung von Gewalt

Bregenz (OTS/VLK) - Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler fordert von der Bundesregierung aus aktuellem Anlass eine Verkürzung der Frist für die Abschiebung krimineller Ausländer.

"Ausländische Gewalttäter und Schwerkriminelle, die von klein auf in Österreich aufgewachsen sind, können derzeit erst nach Verurteilung zu einer mindestens zweijährigen unbedingten Haftstrafe abgeschoben werden. Diese Frist muss aus Sicherheitsgründen deutlich verkürzt werden, z.B. auf ein halbes bis ein Jahr", sagt Schwärzler.

Wer in unserem Land leben will, müsse wissen, dass er sich an unsere Rechtsordnung zu halten hat. Vor allem Gewalt dürfe in keiner Form geduldet werden, stellt Landesrat Schwärzler klar: "Wer das nicht einsehen will, für den ist hier kein Platz."

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003