Neue Broschüre der "umweltberatung" zur Baubiologie

Pernkopf: Ökologisch bauen und gesund wohnen immer gefragter

St. Pölten (OTS/NLK) - Auf Grund der stetig steigenden Nachfrage nach umweltgerechten Gebäuden mit hoher Wohnqualität sind Informationen zu energieeffizientem Bauen mehr denn je gefragt. Die Broschüre "Ökologisch bauen und gesund wohnen" der "umweltberatung", die bereits einige Zeit vergriffen war, wurde daher überarbeitet und kürzlich neu aufgelegt.

"Öko-Häuser kommen auf lange Sicht nicht nur billiger, sie versprechen auch mehr Lebensqualität", betont Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. "Wer ökologisch baut und auf gute Wärmedämmung, solide Bauqualität, Luftdichtheit und Kältebrückenfreiheit der Gebäudehülle achtet, baut gesund und umweltbewusst." In Niederösterreich gibt es jährlich rund 3.000 geförderte Neubauten und rund 11.000 sanierte Einfamilienhäuser, führt der Landesrat weiter aus.

Die Themenpalette von "Ökologisch bauen und gesund wohnen" reicht von Baubiologie, Bauökologie, Bauphysik und Baustoffen bis hin zu Haustechnik und Innenräumen. Das Kapitel Baubiologie gibt Auskunft über die vom Rohbau zum Innenausbau häufigsten Fragen zu Baustoffen, der Artikel "Niedrigenergiehäuser" beschäftigt sich mit Energiesparmaßnahmen bei Neubauten, mit aktiver und passiver Sonnenenergienutzung, Dämmung und Lüftung. Der Beitrag über "Dämmstoffe" bietet einen firmenunabhängigen Vergleich der marktgängigen Produkte hinsichtlich Dämmeigenschaften und ökologischer Kriterien sowie praktische Empfehlungen für verschiedene Anwendungsbereiche, während das Thema "Kältebrücken" einen Überblick über Entstehung, Auswirkungen und Verringerung von Kältebrücken liefert. Schließlich enthält ein Beitrag über "Regenwasser nutzen" wichtige Informationen zu Technik, Dimensionierung, Planung und rechtliche Fragen bei der Verwendung von Regenwasser im Haushalt. Im Kapitel "Ökologisch bauen und gesund wohnen in der Praxis" werden bereits realisierte Bauvorhaben vorgestellt.

Die Publikation gibt es zum Selbstkostenpreis von 4,50 Euro bei der "umweltberatung" Niederösterreich, Telefon 02742/718 29, e-mail niederoesterreich@umweltberatung.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004