AVISO: Pressekonferenz: Neuer Apotheken-Notruf 1455 gestartet

Auskunftsservice in ganz Österreich

Wien (OTS) - Am 1. Jänner 2011 ist der neue Apotheken-Notruf 1455 österreichweit gestartet. Das Bundesministerium für Gesundheit unterstützt die Kurznummer, die von der Österreichischen Apothekerkammer betrieben wird. Wer 1455 wählt, erhält rund um die Uhr Auskünfte über dienstbereite Apotheken. Blinde und Sehbehinderte werden über Arzneimittel informiert. Eine erste Bilanz, ein erster Ausblick.

Ihre Gesprächspartner sind:

Alois Stöger, Bundesminister für Gesundheit
Mag. pharm. Heinrich Burggasser, Präsident der Österreichischen Apothekerkammer
Mag. Gerhard Höllerer, Präsident des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbands

Zeit: 12. Jänner 2011, 9.30 Uhr

Ort: Wiener Urania, Klubsaal 2. Stock, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Rückfragehinweis: Mag. Thomas Kvicala, Mag. Fabian Fußeis Bundesministerium für Gesundheit Radetzkystraße 2 Tel. 01/71100/4505 E-Mail: thomas.kvicala@bmg.gv.at, fabian.fusseis@bmg.gv.at

Mag. Gudrun Reisinger, Mag. Jutta Pint Österreichische Apothekerkammer Presse und Kommunikation Tel.: 01/40414/DW 600 oder 601 E-Mail: gudrun.reisinger@apotheker.or.at, jutta.pint@apotheker.or.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Fabian Fußeis, Pressesprecher
Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Tel.: +43/1/71100-4505 , Fax: +43/1/71100-14304
fabian.fusseis@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001