Westring-Einigung - Bures: Gemeinsam zu guter Verkehrslösung für Linz gekommen

Westring wird etappenweise gebaut - Stadt Linz und Land Oberösterreich beteiligen sich an Finanzierung

Wien (OTS/SK) - Der Westring wird Zug um Zug gebaut. Das sagte Verkehrsministerin Doris Bures am Montag nach dem Westring-Gipfeltreffen im Parlament. Möglich macht das eine gemeinsame Finanzierung von Bund, Stadt Linz und Land Oberösterreich. "Ich bin sehr froh, dass wir eine gute Verkehrslösung für Linz gefunden haben. Wir haben das Einsparungspotential genutzt und eine Einigung zwischen Bund, Land und der Stadt Linz erreicht", so Bures. Gebaut wird in Etappen: zuerst die Donaubrücke, dann der Tunnel bis zur Kudlichstraße. Die A26 Nord wird gestrichen. ****

Aufgrund der wirtschaftlichen Situation sei es notwendig gewesen, gemeinsam Alternativen zu entwickeln und die Kosten zu reduzieren. "Durch diese Lösung werden die Kosten für den Westring um ein Drittel reduziert", so die Verkehrsministerin. Vor allem die Streichung der A26 birgt großes Einsparungspotential. 80-90 Millionen Euro werden durch die neue Lösung in einer ersten Etappe eingespart. Durch die Mitfinanzierung von Stadt und Land in der Höhe von 80 Millionen Euro reduzieren sich die Ausgaben des Bundes insgesamt um rund 170 Millionen Euro. "Eine gute Verkehrslösung und eine solide Finanzierung - das ist ein gutes Ergebnis", betont Bures. Ob die Westbrücke gebaut wird, werde entschieden, wenn der Tunnel fertig ist - je nach Verfahrensstand und wirtschaftlicher Situation.

Auch der Linzer Bürgermeister Franz Dobusch und der oberösterreichische Landeshauptmann Pühringer begrüßen die Lösung. Der Schwerpunkt ihrer Verkehrspolitik liege aber weiterhin im Ausbau des öffentlichen Verkehrs, so Bures. Besonders in Ballungszentren wie Linz sei eine Kombination von öffentlichem und Individualverkehr wichtig. (Schluss) bj/sa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001