Haiti: Der Wiederaufbau geht voran, wird aber noch Jahre dauern

Ein Jahr nach dem Erdbeben in Haiti zieht Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Österreich eine Bilanz der Hilfsleistungen

Wien (OTS) - Ein Jahr nach dem Erdbeben in Haiti, am 12.Jänner 2010, steht auf der Karibikinsel alles im Zeichen des Wiederaufbaus. Dieser wird durch den Ausbruch der Cholera und die Unruhen nach den Wahlen Ende November massiv erschwert.

Dass es dennoch voran geht bestätigt Reinhard Heiserer, Geschäftsführer der Hilfsorganisation Jugend Eine Welt: "Unter anderem entsteht gerade eine Don Bosco Schule für 600 Kinder und Jugendliche." Auch weitere Projekte sind bereits in Planung. Außerdem hat Jugend Eine Welt einen Gehälterfonds für pädagogisches Personal eingerichtet - dieser sichert den Schulunterricht und Arbeitsplätze.

Insgesamt konnte Jugend Eine Welt bisher 1,7 Millionen Euro für die Nothilfe und den Wiederaufbau in Haiti zur Verfügung stellen. "Jugend Eine Welt ist dankbar über die große Solidarität der Österreicherinnen und Österreichern mit den Menschen auf Haiti", so Reinhard Heiserer: "Ihre Hilfe ermöglicht es uns zu helfen!"

Informationen zu den Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahmen auf Haiti finden Sie unter www.jugendeinewelt.at

Spendenaufruf Wiederaufbau auf Haiti.

Jugend Eine Welt, die Don Bosco Schwestern und die Salesianer Don Boscos setzen größere und kleinere Spendenbeträge in Haiti sinnvoll ein, um insbesondere jungen Menschen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Bitte helfen Sie uns mit ihrer Spende.

Spendenkonto Jugend Eine Welt PSK 92.083.767, BLZ 60.000,
Kennwort: Haiti

Online spenden unter www.jugendeinewelt.at

Rückfragen & Kontakt:

Kathrin Ivancsits, Jugend Eine Welt
Tel: 01/8790707-34
kathrin.ivancsits@jugendeinewelt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JEW0001