Vorarlberg Stipendium: Wertvolle Unterstützung für Studierende

LH Sausgruber und LR Kaufmann: Nachfrage auf konstant hohem Niveau

Bregenz (OTS/VLK) - Über 180 heimische Studierende haben im vergangenen Jahr ein Vorarlberg Stipendium erhalten. Damit können die finanziellen Aufwändungen für Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland teilweise abgedeckt werden. Der Zuspruch und die Rückmeldungen der Studierenden sind positiv, freuen sich Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Andrea Kaufmann.

Im Rahmen des Vorarlberg Stipendiums hat das Land rund 180.000 Euro zur Verfügung gestellt. Wie aus den Berichten der Studierenden hervorgeht, können sie im Ausland nicht nur ihre Sprachkenntnisse vertiefen, sondern profitieren von den vielfältigen Erfahrungen und knüpfen verschiedenste Kontakte. "Das Stipendium legt somit einen Grundstein für die weitere persönliche, wissenschaftliche und berufliche Laufbahn der Studierenden", sagt Landesrätin Kaufmann. "Vom angeeigneten Wissen, den gesammelten Erfahrungen und dem Know-how, das die heimischen Studierenden von ihren Auslandsaufenthalten mit nach Hause bringen, kann in der Folge auch die Vorarlberger Wirtschaft profitieren", erläutert Landeshauptmann Sausgruber das bewährte Engagement des Landes.

Hohe Zusage-Aussicht

Das Stipendium besteht aus einem einmaligen Landesbeitrag in Höhe von bis zu 300 Euro pro Monat für einen Zeitraum von mindestens einem und höchstens vier Monaten. Maximal 1.200 Euro werden somit ausbezahlt. Im Jahr 2010 haben fast 85 Prozent der Studierenden, die um ein Vorarlberg Stipendium angesucht haben, eine Zusage erhalten. Neben Studienaufenthalten in europäischen Ländern - die beliebtesten sind Spanien sowie die nordischen Länder - wurden unter anderen auch Aufenthalte in den USA, Kanada, Mexiko, China, Japan, Neuseeland, Australien und den Philippinen gefördert. Seit Einführung des Vorarlberg Stipendiums im Jahr 1989 haben über 4.200 Studierende davon profitiert. Das Land hat insgesamt rund 4,2 Millionen Euro bereit gestellt.

Nähere Infos

Weitere Informationen zum Vorarlberg Stipendium gibt es bei der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung im Amt der Vorarlberger Landesregierung unter 05574/511-22212, karoline.reisch@vorarlberg.at, bzw. im Internet unter www.vorarlberg.at/wissenschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001