ÖVP LPO Martinz: Neue Mittelschule im Gleichschritt mit Verwaltungsreform im Bildungsbereich.

möglichst rasche Abschaffung von Bezirks- und Landesschulräten!

Klagenfurt (OTS/VP) - "Mit der flächendeckenden Einführung der neuen Mittelschule sollte im Gleichschritt auch die Verwaltungsreform im Bildungsbereich umgesetzt werden", sagt Kärntens ÖVP Obmann Josef Martinz. Es ist ein klarer Kurs für die Zukunft der Bildung, wenn bei Erhaltung der Gymnasien flächendeckend ab Herbst die neue Mittelschule eingeführt wird. Ich halte es aber ebenso für unverzichtbar möglichst rasch auch die Verwaltungs-Konzentration im Bildungsbereich durch zu führen, ebenso eine Qualitätsreform für die Pädagogen mit einheitlichen Standards. Bezirks- und Landesschulräte sollten abgeschafft und eine einheiltiche Bildungsverwaltung eingerichtet werden", so Martinz. Es wäre ein teure Lösung, würde die neue Mittelschule umgesetzt, der Schulbürokratismus aber in vollem Umfang aufrecht erhalten, meint Kärntens ÖVP Chef.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001