Heuras zum ÖVP-Bildungskonzept: Richtige Schritte für mehr Qualität, Klarheit und Sicherheit

NÖ Positionen haben sich weitgehend durchgesetzt. Ausweitung des NÖ Schulmodells wird ermöglicht.

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Ich begrüßen die Schritte der ÖVP-Bundespartei mit dem heute präsentierten ÖVP-Bildungspapier", so NÖ Bildungslandesrat Mag. Johann Heuras in einer ersten Reaktion. "Damit kehren endlich Klarheit und Sicherheit ins Bildungssystem zurück", so Heuras weiter. Vor allem werde aus niederösterreichischer Sicht die Aufhebung der Zehn-Prozent-Klausel für die Neue Mittelschule begrüßt, "weil dem Land Niederösterreich dadurch die Ausweitung des NÖ Schulmodells ermöglicht wird, wodurch die Hauptschulen entsprechend aufgewertet werden". Niederösterreich verfolge seit langem dieses Ziel, eine Umsetzung werde dadurch wesentlich erleichtert.

"Das ist auch ein wichtiger Schritt im Sinne von mehr Unterrichtsqualität", wie der Bildungslandesrat feststellte. "Grundsätzlich geht es uns darum, die NÖ Mittelschule flächendeckend umzusetzen. Durch diese Aufwertung der Hauptschulen steigern wir die Chancen der Schülerinnen und Schüler bei der Wahl ihres Bildungsweges", erklärte Heuras. "Niederösterreichische Positionen scheinen sich weitgehend durchgesetzt zu haben", stellte Bildungslandesrat Heuras erfreut fest.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002