LR Bohuslav: Niederösterreich tritt für eine Konzentration des Tourismusmarketings für Österreich ein

Die Tourismuslandesrätin hofft auf Kompromiss zwischen Österreich-Werbung und WKO

St. Pölten (OTS/NÖI) - Die Wirtschaftskammer Österreich hat kurz vor Jahreswechsel den bestehenden Kooperations-Vertrag zur gemeinsamen Bewerbung des Tourismusstandorts Österreich mit der Österreich-Werbung per Ende 2011 aufgekündigt. "Dass die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) den Vertrag mit der Österreich-Werbung tatsächlich aufkündigt, kam auch für uns überraschend. Ich hoffe, dass im Kündigungszeitraum 2011 noch ein Kompromiss gefunden werden kann und die WKO Ihren finanziellen Beitrag auch in Zukunft in die ÖW einfließen lässt. Eine Aufsplitterung des von der WKO geleisteten Betrags auf verschiedene Empfänger widerspricht der Handlungsmaxime "Konzentration des Tourismusmarketings" und ist nicht zielführend", so Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, "ich kann die Sorge um mögliche, werbliche "Doppelstrukturen" in Zukunft, wie auch von Minister Mitterlehner geäußert, gut verstehen".

Niederösterreich unterstützt die bestehende "Allianz der 10" (Österreich-Werbung und neun Landes-Tourismusorganisationen) und sieht diese als die ideale Form der Abstimmung und Zusammenarbeit, um für das Tourismusland Österreich professionell zu werben. "Die Gratwanderung zwischen notwendigem und sinnvollem Föderalismus und einem effektiven Dachmarketing im Sinne der Marke Österreich wird damit sehr gut umgesetzt", so Niederösterreichs Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

www.vpnoe.atVolkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002