FPK-Darmann: Hoffentlich letzte Nachhilfestunde für Manzenreiter

Manzenreiter agiert im Bezug auf Kinderbetreuungsgesetz rein parteipolitisch

Klagenfurt (OTS) - Die SPÖ, diesmal in Person von Bürgermeister Manzenreiter, beweist einmal mehr ihre Inkompetenz in Sachen Kinderbetreuung. "Dem SPÖ Bürgermeister geht es entweder darum Eltern zu verunsichern und Unwahrheiten zu verbreiten, oder er ist einfach nicht imstande Grundrechenarten richtig anzuwenden. Darüber hinaus vergleicht er Äpfel mit Birnen", reagiert FPK-Klubobmannstellvertreter LAbg. Gernot Darmann auf die heutige mediale Meldung Manzenreiters und stellt letztmalig klar, dass die bereits vor einem Jahr eingestellte freiwillige Kostenübernahme für drei- und vierjährige Kinder mit dem nun beschlossenen Kinderbetreuungsgesetz nichts zu tun hat.

"Nachdem der Bürgermeister ursprünglich von 1,7 Millionen Euro Mehrbelastung gesprochen hat und nach heutigen Medienberichten diese Zahl erstaunlicherweise auf 125.412 Euro korrigierte, rate ich ihm, seine Berechnungen noch ein drittes Mal zu überprüfen. Dann wird Manzenreiter sicherlich feststellen, dass durch die Änderung der Gruppenförderung für Kindergärten die Kürzung für die Stadt Villach pro Jahr lediglich 13.192 Euro beträgt", so Darmann. Mehrkosten im Bezug auf das Personal entstehen für Villach keine. "Von einer Stadt wie Villach, die nach eigenen Angaben über außerordentliche Finanzreserven verfügt, könnte man durchaus erwarten, dass sie diese zu Gunsten der Familien investiert und nicht Elternbeiträge, welche ohnehin schon seit Jahren die höchsten des Landes sind, weiter angehoben werden", betont Darmann.

"Selbst der SPÖ hätte die mediale Berichterstattung im Bezug auf den kürzlich erschienen Bericht des Bundesrechnungshofes, welcher bestätigt, dass Kärnten im Bezug auf familienpolitische Maßnahmen das führende Bundesland ist, auffallen müssen", schließt der Klubobmannstellvertreter.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002