Österreichs Kinobetreiber mit 2010 zufrieden

Weniger Kinobesucher - Doch Digitalisierung bewirkte Umsatzplus - Optimistischer Ausblick auf 2011

Wien (OTS/PWK002) - "Mit rund 17 Millionen Besuchern werden die österreichischen Kinos im Jahr 2010 zwar nicht das Rekordergebnis von 2009 erreichen, trotz Fußballweltmeisterschaft ist es aber ein durchaus beachtliches Ergebnis", meint der Obmann der österreichischen Kinos, Franz Lampesberger. "Trotz Besucherrückgängen zwischen vier und zehn Prozent konnte mit dem Vorjahresumsatz das Rekordergebnis von 2009 umsatzmäßig fast gehalten werden (- 1,4 Prozent), was vor allem auf den verstärkten Einsatz von 3D-Filmen zurückzuführen ist".

Erfolgreichster Film im vergangenen Jahr war "Avatar" mit 1,17 Mio. Besuchern, gefolgt von "Alice im Wunderland" mit mehr als 500.000 Besuchern und "Sex and the City 2" mit 302.000 Besuchern. Bester österreichischer Film war die "Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott" mit 194.00 Besuchern.

"Dieses wirtschaftlich durchaus erfolgreiche Ergebnis ist vor allem auf die enormen Anstrengungen der österreichischen Kinos bei der Umstellung auf digitale Projektion zurückzuführen", betont Lampesberger und weißt darauf hin, dass bereits 58 Prozent der österreichischen Kinos den Besuchern in 299 Sälen digitale Projektion anbieten, wovon 213 Säle mit 3D (71 Prozent) ausgestattet sind. Diese Umstellung erfolgte vor allem in den Mehrsaalkinos, wo 79 Kinos ihre 470 Sälen bereits großteils digitalisiert haben, während bei den 81 Ein- und Zweisaalkinos lediglich 12 Prozent in digitale Projektion investiert haben. "Ohne öffentliche Unterstützung der Klein- und Mittelbetriebe bei der Umstellung wird es daher langfristig eine weitere Konzentration der Kinos in den Ballungsräumen geben", befürchtet Lampesberger.

Für das Jahr 2011 ist Lampesberger durchaus optimistisch und rechnet wieder mit einem Ansteigen der Kinobesucherzahlen. Mit den Filmen "Burlesque", "The Green Hornet", "Swan", "Gulliver's Reisen", "Tron Legacy", "Hexe Lilli 2" und "Harry Potter 8" gibt es für die österreichischen Kinobesucher ein äußerst attraktives Angebot für das heurige Jahr. (AC)

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe
Dr. Kurt Kaufmann
Telefon: 05 90 900 3471
E-mail: kino-kultur-vergnuegen@wko.at
Homepage: www.kino-kultur-vergnuegen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001